J. M. Coetzee

J. M. Coetzee ist ein südafrikanischer Schriftsteller.

J. M. Coetzee ist ein südafrikanischer Schriftsteller.

J. M. Coetzee ist ein südafrikanischer Schriftsteller.

Dr. John Maxwell Coetzee wurde am 09.02.1940 in Kapstadt, Südafrika, geboren und besuchte dort sowie im nahegelegenen Worcester die Schule, die er 1956 mit der Hochschulreife abschloß. Bis 1961 studierte J. M. Coetzee Englisch und Mathematik an der University of Cape Town, um in den Jahren 1962-1965 in London als Programmierer und seiner Doktorarbeit zu arbeiten. 1963 heiratete er Philippa Jubber (1939–1991) mit der J. M. Coetzee hatte und von der er 1980 geschieden wurde. 1965 erhielt er eine Anstellung an der University of Texas (Austin/USA) wo er über die Frühwerke von Samuel Beckett promovierte. Von 1968 bis 1971 dozierte J. M. Coetzee im Fach Englisch an der State University of New York in Buffalo. 1970 nahm er aus politischen Motiven an der Besetzung eines Hörsaals der Universität teil, die zu seiner kurzfristigen Verhaftung und der Verweigerung seiner Aufenthaltsgenehmigung im Jahr 1972 führte. J. M. Coetzee kehrte daraufhin mit seiner Familie nach Südafrika zurück, wo er in verschiedenen Funktionen, zuletzt als Professor für Literatur, bis zum Jahr 2000 an der University of Cape Town angestellt war. Im Zeitraum von 1984 bis 2003 kehrte er immer wieder für kurze Lehraufträge an der State University of New York, Johns Hopkins University, Harvard University, Stanford University, und der University of Chicago in die USA zurück. 2002 wanderte J. M. Coetzee nach Australien aus, wo er derzeit eine Ehrenprofessur an der University of Adelaide hält. Zur Schriftstellerei kam J. M. Coetzee ab 1969 und errang bereits 1974 mit seinem ersten Roman Dusklands, internationale Anerkennung. J. M. Coetzee, der seitdem 15 Romane mit Sozial- und Geschichtsthemen und 7 Sachbücher geschrieben hat, erhielt zahlreiche internationale Literaturpreise und im Jahr 2003 den Literaturnobelpreis.


Literaturauszüge:

Coetzee, J. M. im Namibiana-Buchangebot

In oneer

In oneer

Die Nobel-pryswenner J. M. Coetzee se bekroonde roman Disgrace is nou in Afrikaans onder die titel In oneer beskikbaar.

Der Junge. Eine afrikanische Kindheit

Der Junge. Eine afrikanische Kindheit

Der Junge: Eine afrikanische Kindheit ist die Geschichte eines sensiblen kleinen Jungen, der in einem öden Provinznest nördlich von Kapstadt aufwächst.