Hildegard Höftmann

Prof. em. Dr. Hildegard Höftmann ist eine deutsche Afrika- und Asienwissenschaftlerin.

Prof. em. Dr. Hildegard Höftmann ist eine deutsche Afrika- und Asienwissenschaftlerin.

Prof. em. Dr. Hildegard Höftmann ist eine deutsche Afrika- und Asienwissenschaftlerin.

Die 1927 geborene Afrikanistin Dr. Hildegard Höftmann war Studentin von Professor Diedrich Westermann am Seminar für Afrika- und Asienwissenschaften der Humboldt-Universität Berlin und, seit 1957, Assistentin seines Nachfolgers, Prof. Dr. Ernst Dammann, mit dem sie eine lebenslange Freundschaft verband. Nachdem Damman die DDR im Jahr 1962 verlassen hatte, übernahm sie dessen Arbeitsbereich und führte ihre Forschungs- und Lehrtätigkeit zur Zeit der DDR und nach der Wiedervereinigung, im Bereich Bantusprachen und anderer Sprachfamilien Afrikas, erfolgreich durch. Bis zu ihrer Emeritierung schrieb sie etliche Bücher zur Sprachforschung, unter anderem zusammen mit Irmtraud Herms. Anläßlich ihres 80. Geburtstages gab der Harrassowitz Verlag 2007 die Festschrift Afrikanische Horizonte: Ein Leben für die Wissenschaft heraus.

Literatur von Hildegard Höftmann:

  • Untersuchung zur Eingliederung moderner Begriffe in Bantusprachen, dargestellt am Suaheli, Zulu und Herero (1961)
  • Suaheli-deutsches Wörterbuch (1963, 1967)
  • The structure of Lelemi language (1971)
  • Zur Analyse und Darstellung afrikanischer Sprachen, dargestellt an der Fon-Sprache (VR Benin, 1977)
  • Wörterbuch Swahili-Deutsch (1979)
  • Grammatik des Fon (1993)
  • Langenscheidts Handwörterbuch Swahili-Deutsch (2000)
  • Dictionnaire Français-Fon (Westafrikanische Studien Bd. 35; 2003, 2012)
  • Wörterbuch Swahili-Deutsch (2005, 2010)

Höftmann, Hildegard im Namibiana-Buchangebot

Wörterbuch Swahili–Deutsch

Wörterbuch Swahili–Deutsch

Dieses oft empfohlene, noch immer aktuelle Wörterbuch für die Übersetzung aus Swahili nach Deutsch, ist nur noch antiquarisch lieferbar.