Gerhard H. Vollmer

Gerhard H. Vollmer beschreibt Auswandererschicksale eingebettet in die Familiengeschichte und gibt authentische Einblicke in das Leben im früheren Südwestafrika der 1930er Jahre.

Gerhard H. Vollmer beschreibt Auswandererschicksale eingebettet in die Familiengeschichte und gibt authentische Einblicke in das Leben im früheren Südwestafrika der 1930er Jahre.

Gerhard H. Vollmer lebt in Bremen und ist Familienforscher-Ahnenforscher auf den Spuren von Verwandten, die in Südwestafrika lebten.

Über das Ergebnis seiner Familienforschung in Namibia und Deutschland, schrieb Gerhard H. Vollmer ausführlich und bildreich in seinem Buch: Namibia und Tante Aenne. Der 1931 in Bielefeld geborene wurde erst spät auf die in den 30er Jahren nach Südwestafrika ausgewanderte Tante Aenne und ihr bewegendes Schicksal aufmerksam.

Gerhard H. Vollmer forschte in Archiven in Deutschland und Namibia, suchte, fand und studierte Unterlagen aller Art, spürte Zeitzeugen oder deren Nachfahren auf und gab sich  der Fazination der Ahnenforschung hin, die die meisten Familienforscher ab einem gewissen Punkt ergreift. Und tatsächlich war auch für Gerhard H. Vollmer das Suchen nach Details aus dem Leben seiner Tante Aenne, eine Reise auch in die eigene Vergangenheit und prägend für seinen eigenen Alltag. Am Ende seiner Recherchen entstand daraus ein sehr schönes Buch, das jedem, der einmal darüber nachgedacht hat, über eigene Vorfahren oder historische Personen in Namibia zu forschen, anempfohlen sei.


Vollmer, Gerhard H. im Namibiana-Buchangebot

Namibia und Tante Aenne

Namibia und Tante Aenne

Eine schönes Beispiel für erfolgreiche Namibia-Ahnenforschung: Gerhard H. Vollmer forscht über das Leben seiner Tante Aenne in Südwestafrika.