Gerda Wilhelm

Gerda Wilhelm (1913-1994) war eine deutsche Dichterin in Namibia.

Gerda Wilhelm (1913-1994) war eine deutsche Dichterin in Namibia.

Gerda Wilhelm (1913-1994) war eine deutsche Dichterin in Namibia.

Gerda Wilhelm, geborene Welz, wurde am 01.01.1913 in Nordhausen am Harz geboren. Im achten Lebensjahr verlor sie ihre Mutter und wuchs, als ihr Vater schwer erkrankte, mit ihrer zwei Jahre jüngeren Schwester bei Pflegeeltern auf. Sie absolvierte eine kaufmännische Ausbildung an der Höheren Handelsschule in Nordhausen und war danach in Thüringen berufstätig. Mit der Aussicht auf eine feste Anstellung im Windhoeker Textilhandel Ernst Holtz, entschloß sich Gerda Welz zur Auswanderung nach Südwestafrika, wo sie am 11.02.1938 mit dem Dampfer 'Adolph Woermann' in Walvis Bay eintraf und nach Windhoek, wo sie bis 1948 leben und als Stenotypistin der Firma Ernst Holtz arbeiten sollte, weiterreiste. Noch im selben Jahr, am 16.04.1938 heiratete sie Friedolf Wilhelm, den sie schon in Deutschland kennengelernt hatte, und der bereits 1937 in die ehemalige deutsche Kolonie ausgewandert war. Nach 1948 lebte die Familie in Okahandja und von 1954 bis zum Tode von Friedolf Wilhelm im Jahr 1971, in Outjo. Danach zog die Witwe nach Otjiwarongo, wo sie in der Buchhandlung Wilhelm Benz arbeitete. Um das Jahr 1973 kehrte sie nach Windhoek zurück, wo sie am Katholischen Krankenhaus tätig war. Ein Schlaganfall, der sie halbseitig lähmte, setzte ihrer Berufstätigkeit (vermutlich im Jahr 1983) ein Ende. Mit großer Willenskraft und diszipliniertem Üben überwand Gerda Wilhelm die körperlichen Einschränkungen und durchlebte Jahre des schöpferischen und spirituellen Schaffens. Hatte sie schon viele Jahre zuvor ihre Gedichte dem von ihr unterstützten Afrikanischen Heimatkalender und der Allgemeinen Zeitung zur Veröffentlichung überlassen und hatte Karl Ferdinand Lempp ihre Lyrik im Afrika-Verlag Der Kreis bereits 1960 und 1963 herausgegeben, entdeckte die Genesende nun ihr Talent für Federzeichnungen. Ihre letzten Lebensjahre verbrachte Gerda Wilhelm im Windhoeker Susanne-Grau-Heim, dem Altersheim des Deutschen Frauenvereins. Dort widmete sie sich intensiv der Bibelarbeit, der Dichtung und ihren selbstgewählten Aufgaben im Altersheim, darunter dem Vorlesen und dem Abhalten von Gesprächskreisen. Gerda Wilhelm verstarb am 04.06.1994 in Windhoek. Sie hinterließ ihre vier Töchter und anspruchsvolle Lyrik, die Glauben, Liebe zu ihrer Wahlheimat und das Ringen um Lebensmut und -kraft zeitlos reimt.

Literatur von Gerda Wilhelm:

  • Feierlich wartet die Erde. Südwestafrikanische Gedichte (Afrika-Verlag Der Kreis, 1960)
  • Ein Pau rauscht auf. Gedichte (Afrika-Verlag Der Kreis, 1963)
  • Bei Dir ist die Quelle des Lebens. Gedichte. Band 1 der SWA-Namibia Triologie (Selbstverlag, mit Marlies Paetzold; E. Grygier; 198?)
  • Unsterblicher Hauch. Gedichte und Zeichnungen. Band 2 der SWA-Namibia Triologie (Selbstverlag, 1983)
  • Land auf Pad im Sturme. Gedichte. Band 3 der SWA-Namibia Triologie (Selbstverlag, 1984)
  • Aus der Stille. Gedichte von Gerds Wilhelm (1986)
  • Aus der Zeit in die Zeit (Selbstverlag, 1989)
  • Hoffnung wächst auf harten Klippen (Selbstverlag, 1992)

Wilhelm, Gerda im Namibiana-Buchangebot

Bei Dir ist die Quelle des Lebens: Gedichte von Gerda Wilhelm

Bei Dir ist die Quelle des Lebens: Gedichte von Gerda Wilhelm

Gedichte von Gerda Wilhelm: Bei Dir ist die Quelle des Lebens war Band 1 ihrer SWA-Namibia Triologie.

Feierlich wartet die Erde. Südwestafrikanische Gedichte

Feierlich wartet die Erde. Südwestafrikanische Gedichte

Feierlich wartet die Erde, Heft 1 der 'Kleinen Reihe', ist eine wundervolle Sammlung südwestafrikanischer Gedichte.

Aus der Zeit in die Zeit. Gedichte und Zeichnungen von Gerda Wilhelm

Aus der Zeit in die Zeit. Gedichte und Zeichnungen von Gerda Wilhelm

Gedichte und Zeichnungen von Gerda Wilhelm (1913-1994) aus Namibia: Aus der Zeit in die Zeit.

Ein Pau rauscht auf

Ein Pau rauscht auf

Ein Pau rauscht auf: Gedichte von Gerda Wilhelm.