Ernst Rudolf Scherz

Dr. Ernst Rudolf Scherz (1906-1981) war ein deutscher Chemiker, Archäologe und Autor in Südwestafrika.

Dr. Ernst Rudolf Scherz (1906-1981) war ein deutscher Chemiker, Archäologe und Autor in Südwestafrika. © Basler Afrika Bibliographien

Dr. Ernst Rudolf Scherz (1906-1981) war ein deutscher Chemiker, Archäologe und Autor in Südwestafrika.

Ernst Emil Rudolf Scherz wurde am 20.06.1906 in Cliestow bei Frankfurt an der Oder geboren. Er studierte Chemie, promovierte und lernte seine zukünftige Frau  Anneliese (geb. Fuss-Hippel) dort kennen. 1933 begleitete er die emigrierende Familie Dr. Hermann Loening nach Südwestafrika und entschied sich dort, ebenfalls zu bleiben. 1938 reiste seine Braut nach, sie heirateten und lebten in Windhoek. Während Annelise Scherz mit Fotografieren zum Lebensunterhalt beitrug, arbeitete Ernst Rudolf Scherz zunächst als Felleinkäufer des Karakulzuchtvereins für Südwestafrika und war von 1946 bis 1963 Geschäftsführer dieser Institution. Er beteiligte sich auch am kulturellen Leben und war Mitglied der Kommission für Natur- und Denkmalschutz (1949-1959) und im Vorstand der SWA Wissenschaftlichen Gesellschaft (1958-1973). Als Begleiter von Abbé Breuil auf dessen mehrmonatige Brandberg-Expeditionen in den Jahren  1947, 1948 und 1950 und durch seine beruflich bedingten Reisen, lernte Ernst Rudolf Scherz seine neue Heimat schnell und gründlich kennen und entwickelte schnell ein intensives Interesse an der Geschichte Südwestafrikas. Seine Eindrücke und Entdeckungen fanden zunächst Eingang in persönliche Aufzeichnungen und wurden erst wesentlich später, ab den 1970er Jahren, als Bücher gedruckt. Seit 1963 widmeten sich Ernst Rudolf Scherz und seine Frau, als wissenschaftliche Mitarbeiter von Professor H. Schwabedissen, dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Institut für Vorgeschichte in Köln getragenen Forschungsprojekt Felsbildaufnahmen in Südwest-Afrika und unternahmen, aller sonstigen Verpflichtungen ledig, viele Jahre ausgedehnte Fahrten in entlegene Regionen des Landes. Sie dokumentierten 40.000 Felszeichnungen und gaben die dreibändige enzyklopädische Dokumentation Felsbilder in Südwest-Afrika heraus. Das Ehepaar kehrte unter dem Eindruck der unruhigen polititschen und gesellschaftlichen Verhältnisse im Jahr 1979 nach Deutschland zurück, wo Dr. Ernst Rudolf Scherz am 06.01.1981 in Hildesheim verstarb. Sein Nachlaß ist heute im Besitz der Basler Afrika Bibliographien.


Scherz, Ernst Rudolf im Namibiana-Buchangebot

Impulse eines Landes extremer Bedingungen für die Wissenschaft

Impulse eines Landes extremer Bedingungen für die Wissenschaft

Impulse eines Landes extremer Bedingungen für die Wissenschaft it eine Festschrift zum 80. Geburtstag von Fritz Gaerdes, Okahandja, Südwestafrika.

Afrikanische Felskunst: Malereien auf Felsen in Südwest-Afrika

Afrikanische Felskunst: Malereien auf Felsen in Südwest-Afrika

Afrikanische Felskunst ist eine Sammlung von genau kopierten Malereien, die Ernst Rudolf und Annelise Scherz in Südwest-Afrika zwischen 1935 und 1963 erforschten.

Mythos Haar. Ethnographische Photografien aus alten Sammlungen Südwestafrikas

Mythos Haar. Ethnographische Photografien aus alten Sammlungen Südwestafrikas

Die Photografien aus dem Band Mythos Haar sind als ethnographische Sammlungen Zeugen verschwindender Kulturen Südwestafrikas.

Wissenschaftliche Forschung in Südwestafrika

Wissenschaftliche Forschung in Südwestafrika

Die Festschrift 'Wissenschaftliche Forschung in Südwestafrika' wurde 1962 von der S.W.A. Wissenschaftlichen Gesellschaft herausgegeben.

Südwester Geschichten am Lagerfeuer erzählt von Ernst R. Scherz

Südwester Geschichten am Lagerfeuer erzählt von Ernst R. Scherz

Ernst R. Scherz (1906-1981) erzählt Südwester Geschichten, die in der Zeit von den 1930er bis in die 1960er Jahre an Lagerfeuern gehört hat. Viele Namen- und Ortsbezüge!

Jahresberichte Südwestafrika 1962-1979 (Erst Rudolf Scherz)

Jahresberichte Südwestafrika 1962-1979 (Erst Rudolf Scherz)

Hochinteressantes und vielseitiges Zeitdokument