23.11.2016

Staatsbetriebe Namibias: Korruption, Inkompetenz, Misswirtschaft, Gleichgültigkeit

Staatsbetriebe Namibias: Korruption, Inkompetenz, Misswirtschaft, Gleichgültigkeit. Leon Jooste, Minister für Staatsbetriebe (SOE).

Staatsbetriebe Namibias: Korruption, Inkompetenz, Misswirtschaft, Gleichgültigkeit. Leon Jooste, Minister für Staatsbetriebe (SOE).

Die Staatsbetriebe Namibias stehen seit Langem im Ruf, Korruption, Inkompetenz, Misswirtschaft und Gleichgültigkeit institutionalisiert zu haben.

Der IPPR-Forschungsmitarbeiter Max Weylandt hat den Nagel auf den Kopf getroffen: Wenn die  Regierung Namibias ihr Großaufgebot von fast 100 Staatsbetrieben zur Ordnung rufen und präsentable Institutionen aus ihnen machen will, dann muss mit komplett offenen Karten gespielt werden. Wenn sich noch nicht mal die Regierung genau im Klaren ist, wie viele Staatsbetriebe es eigentlich gibt und welche von ihnen einem kommerziellen Zweck dienen (sollten), wie will die Landesführung überhaupt einen glaubwürdigen Reformversuch starten? Wenn gut zwei Drittel der Firmen wie Air Namibia, NWR und NHE oder wichtige Instanzen wie die Straßenbaubehörde (RA), der Behindertenrat oder die Trainingsbehörde (NTA) es nicht für wichtig halten, der Öffentlichkeit ihre Jahresberichte (fristgerecht) zu präsentieren, dann ist zu verstehen, dass das Vertrauen in diese Einrichtungen fehlt. Max Weylandt hat die Realität des Sektors staatlicher Betriebe (State-Owned Enterprises, SOEs) mit brutaler Ehrlichkeit dargelegt: Misswirtschaft und Korruption verlangen der namibischen Gesellschaft Milliarden Namibia-Dollar ab. Ressourcen, die woanders dringender gebraucht werden, derweil die Staatseinrichtungen selbst eigentlich profitabel sein bzw. die Entwicklung vorantreiben sollten. Der junge IPPR-Forscher gibt aber der erschütternden Realität einen zuversichtlichen Unterton. Das SOE-Ministerium samt dem gemischten Führungsmodell mit zentralisiertem Ansatz sei ein Schritt in die richtige Richtung - ein Beweis politischen Willens. Abzuwarten bleibt, ob diese Entschlossenheit ausreicht, das institutionalisierte Chaos zu ordnen, was viel Einsicht und Beharrlichkeit erfordert.

Clemens von Alten

Mit freundlicher Genehmigung der Allgemeinen Zeitung in Windhoek (Namibia), veröffentlicht das Namibiana Buchdepot die Pressemeldung: Staatsbetriebe Namibias: Korruption, Inkompetenz, Misswirtschaft, Gleichgültigkeit.

Empfehlungen

Ach, Afrika: Berichte aus dem Inneren eines Kontinents

Ach, Afrika: Berichte aus dem Inneren eines Kontinents

Ach, Afrika sind Berichte, die solche Theorien, die Ursachen an der Misere Afrikas im Inneren des Kontinents selbst ignorieren, überzeugend widerlegen.

How long will South Africa survive?

How long will South Africa survive?

Twenty years of ANC rule have shown conclusively that the party is hopelessly ill-equipped for this task. How long will South Africa survive?

Namibia: Gesellschaftspolitische Erkundungen seit der Unabhängigkeit

Namibia: Gesellschaftspolitische Erkundungen seit der Unabhängigkeit

Kritische Analyse der Politik der SWAPO in Namibia als einer Befreiungsbewegung an der Macht und gesellschaftspolitische Erkundungen seit der Unabhängigkeit Namibias.

Namibia. Grenzen nachkolonialer Emanzipation

Namibia. Grenzen nachkolonialer Emanzipation

Kritische Betrachtung der Grenzen der politischen und gesellschaftlichen Entwicklung sowie der nachkolonialer Emanzipation in Namibia 1900-2003.