29.03.2017

Namibia verschenkt Wertschöpfung: 80 Prozent Rohdiamanten ungeschliffen exportiert

Namibia verschenkt Wertschöpfung: 80 Prozent Rohdiamanten ungeschliffen exportiert.

Namibia verschenkt Wertschöpfung: 80 Prozent Rohdiamanten ungeschliffen exportiert.

Namibia erfährt kaum eine Wertschöpfung bei den im Land geförderten Rohdiamanten. Frustriert wandte sich am 27.03.2017 der der Minister für Bergbau und Energie, Obeth Kandjoze, an die Öffentlichkei. Offenbar wurden im vergangenen Jahr rund 80 Prozent der von Diamant-Handelsgesellschaft NDTC (Namibia Diamond Trading Company) vertriebenen Rohdiamanten ungeschliffen ins Ausland verkauft. Dadurch verschenkt Namibia ein enormes Potential an Wertschöpfung.

Der Handel mit Rohdiamanten soll künftig einer noch strengeren Kontrolle unterliegen, sagte zu Beginn der Woche der Minister für Bergbau und Energie, Obeth Kandjoze. Bei einem Treffen mit Branchenvertretern drückte der Politiker seine tiefe Enttäuschung aus, dass im vergangenen Jahr zwar Rekordvolumen an ungeschliffenen Diamanten an hiesige Abnehmer gegangen, davon aber rund 80 Prozent unverarbeitet in Ausland exportiert worden seien. Für den Handel mit Rohdiamanten ist die 2007 gegründete Diamanthandelsgesellschaft NDTC (Namibia Diamond Trading Company) verantwortlich, die zu 50 Prozent im Besitz der namibischen Regierung ist, derweil die andere Hälfte dem Diamantkonzern De Beers gehört. „Im vergangenen Jahr haben wir mit De Beers ein Abkommen unterzeichnet, wonach dem hiesigen Markt ein Diamantvolumen von bis zu 430 Millionen US-Dollar sowie Steine mit einer Qualität von mehr als 10,8 Karat angeboten werden“, erklärte Kandjoze am Montagabend. „Ebenso kann ich mit Freude berichten, dass diese Übereinkunft im Oktober umgesetzt wurde und im November vergangenen Jahres bereits Resultate vorweisen konnte – im Vergleich zu 2015 haben wir im vergangenen Jahr rekordverdächtige Verkäufe erzielt.“ Daraufhin richtete der Bergbauminister das Wort an die anwesenden Firmenvertreter: „Ich bin mir sicher, Sie verstehen meine Enttäuschung darüber, dass eine beachtliche Menge der durch NDTC im vergangenen Jahr verkauften Rohdiamanten exportiert wurde, statt in Namibia geschnitten und geschliffen zu werden.“ Kondjoze zufolge wurden offenbar lediglich 20 Prozent der an hiesige Firmen veräußerten Diamanten in Namibia verarbeitet. „Ich möchte hiermit absolut klarstellen, dass der Export von Rohdiamanten eine ernste Sorge des Ministeriums ist!“, so der Politiker, und: „Dass teils die gesamte Ware ins Ausland verkauft wird, obwohl diese Edelsteine zur hiesigen Wertschöpfung vorgesehen waren, ist nicht der Sinn der Sache und wir verurteilen dieses Vorgehen aufs Schärfste!“ Der Export von Rohdiamanten sei nicht nur ein Verlust für Namibia, sondern untergrabe auch die Bemühungen der Regierung, Armut und Arbeitslosigkeit zu bekämpfen. Bei dem Anlass kündigte der Minister an, er habe die NDTC (Namibia Diamond Trading Company) beauftragt, den Handel mit Rohdiamanten genauer zu kontrollieren. Schon jetzt würden Firmen, die Rohdiamanten verarbeitet haben, den ertappten Exporteuren vorgezogen. „Wir werden den Handel mit Rohdiamanten noch schärfer überwachen“, so Kondjoze, wozu verstärkt Inspektoren eingesetzt werden sollen.

Clemens von Alten

Mit freundlicher Genehmigung der Allgemeinen Zeitung in Windhoek (Namibia), veröffentlicht das Namibiana Buchdepot die Pressemeldung: Russischer Zerstörer Severomorsk besucht Walvis Bay, Namibia.

Empfehlungen

Auf den Diamanten- und Goldfeldern Südafrikas

Auf den Diamanten- und Goldfeldern Südafrikas

Auf den Diamanten- und Goldfeldern Südafrikas ist eine umfangreiche und qualifzierte Schilderung von Land und Leuten, der politischen, kirchlichen und kulturellen Zustände Südafrikas um 1900.

Diamanten, Gold und Tränen: ein Afrikabuch

Diamanten, Gold und Tränen: ein Afrikabuch

Diamanten, Gold und Tränen: ein Afrikabuch und Reisebericht von einer in den 1950ern unternommenen Reise vom Norden in den Süden Afrikas.

Die Macht der Diamanten. Sechsundsechzig ernste, heitere und tragische Diamantengeschichten aus Südwestafrika

Die Macht der Diamanten. Sechsundsechzig ernste, heitere und tragische Diamantengeschichten aus Südwestafrika

Die Macht der Diamanten ist ein antiquarische Sammlung von sechsundsechzig ernsten, heiteren und tragischen Diamantengeschichten aus Südwestafrika.

Hans Merensky. Geologe und Mäzen. Platin, Gold und Diamanten in Afrika

Hans Merensky. Geologe und Mäzen. Platin, Gold und Diamanten in Afrika

Der deutsche Geologe und Mäzen Hans Merensky bescherte Südafrika die bedeutendsten Funde an Platin, Gold, Diamanten und Phosphaten, von denen das Land heute noch zehrt.

Abenteuer, Spuk und Diamanten

Abenteuer, Spuk und Diamanten

Abenteuerlicher Polizeidienst im Sperrgebiet Südwestafrikas in den 20er bis 60er Jahren