Tansania: Reportagen und Reiseberichte aus dem Herzen Ostafrikas, von Thilo Thielke

Tansania: Reportagen und Reiseberichte aus dem Herzen Ostafrikas, von Thilo Thielke. Verlag Brandes & Apsel, Frankfurt a. M. 2015, ISBN 9783955581107 / ISBN 978-3-9555811-0-7

Tansania: Reportagen und Reiseberichte aus dem Herzen Ostafrikas, von Thilo Thielke. Verlag Brandes & Apsel, Frankfurt a. M. 2015, ISBN 9783955581107 / ISBN 978-3-9555811-0-7

Der Deutsche Thilo Thielke führt, nach vielen Jahren auf Auslandsreisen als Pressekorrespondent, mit seiner Familie die Kaliwa Lodge am Kilimandjaro. Autor zahrleicher Bücher, geht es bei diesen Reportagen und Reiseberichte aus dem Herzen Ostafrikas um seine Wahlheimat Tansania.

Thilo Thielke  

»Ich hatte eine Farm in Afrika am Fuße der Ngong-Berge«, so beginnt der vielleicht berühmteste Afrika-Roman, verfasst von der Dänin Karen Blixen, verfilmt mit Robert Redford und Meryl Streep (Out of Africa). Wir haben zwar keine Farm, aber eine kleine Lodge in Afrika am Fuße des Kilimandscharo und uns damit einen Lebenstraum erfüllt. Wir, das sind meine Frau Bianca, meine Kinder Arthur und Sophie, unsere Katze Tongtong aus Bangkok, der Mischlingshund Taffy, ein Einheimischer, und ich. Wenn wir morgens aufwachen, vom Geschrei der Ibisse, dem Gegacker der Hühner oder dem Ruf des Muezzins, dann blicken wir auf das gewaltige schneebedeckte Massiv von Afrikas höchstem Berg. Im Morgenlicht schimmert es rötlich-violett, abends eher golden. Oft kreisen Adler über unserem Anwesen, unten gurgelt das kristallklare Kilimandscharo-Wasser ins Tal, ringsum wuchert der Dschungel, grün und undurchdringlich und von einem kleinen Lehmpfad durchschnitten, der mit Ach und Krach für einen Geländewagen ausreicht. Während meine alten Kollegen morgens im Büro auf Konferenzen die Weltlage debattieren, quälen wir uns im Landrover über staubige Pisten, um unseren Wachmann Kisioki in seinem Massaidorf abzusetzen. Seine Schwestet ist krank, sie braucht dringend Medizin. Seit drei Tagen liegt sie schon im Fieber. Zur Begrüßung wird uns ein Trank aus Rinderblut und Milch gereicht. Alle freuen sich daran, wie wir das Zeug herunterwürgen. In Hamburg gibt es jetzt Cappuccino. Neidisch bin ich dennoch nicht. Den Kindern scheint es auch zu gefallen: Während wir noch mit der bräunlichen Brühe hadern, lässt sich Arthur in die Kunst des Bogenschießens einweisen, und Sophie bestaunt den Halsschmuck der Massaifrauen. Es hat nicht lange gedauert, und die Barbies aus Deutschland gehörten schon einer verstaubten Vergangenheit an. Und wie hießen noch diese rosaroten Pferde, die fliegen können? Stimmt, Filly. Vor ein paar Monaten noch mussten wir denen ein unverschämt teures Plastikschloss kaufen. In Afrika aber hat Sophie die Natur entdeckt. Emsig schleppt sie mit meiner Frau Kaffeesträucher zum Hang. Dort entsteht gerade eine kleine Plantage, über der sich eine Terrasse mit Kilimandscharo-Blick erhebt. Karen Blixen lässt grüßen. Und die Gäste sollen es ja auch schön haben, ein bisschen Jenseits-von-Afrika-Romantik kann jedenfalls nicht schaden. Zur Entspannung gibt es Yoga- und Pilateskurse. Ich muss zugeben: Ich habe den Roman der Dänin erst sehr spät gelesen, als ich schon Korrespondent in Nairobi war, irgendwann zwischen 2003 und 2008. Als Kind hingegen habe ich ein Jugendbuch verschlungen, dessen Titel mir nach all den Jahren immer noch im Gedächtnis ist. Es heißt Der Kongo gibt sein Geheimnis preis, und es erzählt von dem amerikanischen Journalisten Henry Morton Stanley, der sich auf den Weg nach Afrika macht, um den verschollenen schottischen Missionar David Livingstone zu finden. Es war eine Abenteuer- und Entdeckergeschichte und wirklich mein Lieblingsbuch. Später bin ich dann tatsächlich Journalist geworden, und dann sind wir in Afrika hängengeblieben. Zunächst nur für ein paar Jahre, schließlich für immer. Vielleicht hat mich Hans-Otto Meissners historischer Roman tatsächlich geprägt. Wer weiß. Der erste Auslandsjob kam 2003, der Posten war in Nairobi, Kenias Hauptstadt, das Berichtsgebiet Schwarzafrika, also mehr als 40 Länder - genau habe ich sie nie gezählt. Lange darüber nachgedacht, ob wir das machen sollten, haben wir nicht. Mein Ressortleiter Olaf Ihlau hatte mir in einer Hamburger Kiezkneipe das Angebot gemacht, und ich hatte noch am selben Abend zugesagt. [...]

Dies ist ein Auszug aus dem Buch: Tansania: Reportagen und Reiseberichte aus dem Herzen Ostafrikas, von Thilo Thielke.

Titel: Tansania
Untertitel: Reportagen und Reiseberichte aus dem Herzen Ostafrikas
Autor: Thilo Thielke
Verlag: Brandes & Apsel
Frankfurt a. M. 2015
ISBN 9783955581107 / ISBN 978-3-9555811-0-7
Broschur, 16 x 23 cm, 184 Seiten, einige Farbfotos

Thielke, Thilo im Namibiana-Buchangebot

Tansania: Reportagen und Reiseberichte aus dem Herzen Ostafrikas

Tansania: Reportagen und Reiseberichte aus dem Herzen Ostafrikas

Von einem Ex-Korrespondenten des "SPIEGEL" geschrieben: Tansania: Reportagen und Reiseberichte aus dem Herzen Ostafrikas.

Weitere Buchempfehlungen

Tansania

Tansania

Christliche Lieder aus Tansania; Evangelical songs from Tanzania

Tansania: Kilimanjaro

Tansania: Kilimanjaro

Auf dem Stand von 2015: Alle wichtigen Informationen für die Besteigung des Kilimanjaro in Tansania.

KulturSchock Tansania

KulturSchock Tansania

KulturSchock Tansania hilft sich im Alltag Ostafrikas zurechtzufinden, Vorurteile abzubauen und Fettnäpfchen zu vermeiden.

Tansania (Golden Globe Film / DVD)

Tansania (Golden Globe Film / DVD)

Fast zwei Stunden Reiseszenen zu populären Reisezielen in Tansania zeigt dieser wunderbare Golden Globe Film auf DVD.

Karte von Tansania, Ruanda, Burundi - Tanzania, Rwanda, Burundi Map 1:1.200.000 (Reise Know-How)

Karte von Tansania, Ruanda, Burundi - Tanzania, Rwanda, Burundi Map 1:1.200.000 (Reise Know-How)

Diese ist eine zuverlässige und aktuelle Karte von Tansania, Ruanda, Burundi (Reise Know-How) im Maßstab 1:1,2 Mio.