Nur 24 Zeilen: Eine wahre Geschichte über den Krieg, die Liebe und den langen Weg zurück nach Afrika, von Erika von Wietersheim

Nur 24 Zeilen: Eine wahre Geschichte über den Krieg, die Liebe und den langen Weg zurück nach Afrika, von Erika von Wietersheim. Palmato Publishing, Hamburg, 2017. ISBN 9783946205173 / ISBN 978-3-946205-17-35

Nur 24 Zeilen: Eine wahre Geschichte über den Krieg, die Liebe und den langen Weg zurück nach Afrika, von Erika von Wietersheim. Palmato Publishing, Hamburg, 2017. ISBN 9783946205173 / ISBN 978-3-946205-17-35

Erika von Wietersheims fesselnde Erzählung, Nur 24 Zeilen: Eine wahre Geschichte über den Krieg, die Liebe und den langen Weg zurück nach Afrika, wirft einen neuen Blick auf die Geschichte der Deutschen in Afrika wirft und die zeigt, wie eng verflochten die Fäden sind, die die Kriegsgeneration noch immer mit der heutigen verbinden.

Erika von Wietersheim  

[...] Ich weiß vieles über meinen Vater, aus meiner Erinnerung, aus Erzählungen, aus den zahlreichen Briefen, die er mir geschrieben und aus den kurzen Memoiren, die er mit Hilfe unserer Mutter ziemlich spät in seinem Leben aufgezeichnet hat. Doch große Teile seiner Lebensgeschichte, aus der Zeit, bevor es uns gab, blieben im Schatten, denn über bestimmte Erlebnisse, Entscheidungen und Gefühle sprach er nur in Andeutungen. Wir Kinder lauschten mit Neugier allem, was er uns erzählte, und respektierten, was er uns verschwieg. Doch kurz nachdem meine Mutter zu uns nach Namibia gezogen war und mein Bruder Werner die elterliche Wohnung in Hamburg ausgeräumt hatte, schickte er mir einen dicken Ordner mit alten Dokumenten. Es waren über hundert Briefe meines Vaters aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs und den Jahren danach bis zum Dezember 1949. Plötzlich hatte ich ein Puzzleteil in der Hand, das mir vielleicht Antworten auf nicht gestellte Fragen geben und Lücken in Vaters Lebensgeschichte füllen konnte. Die Briefe waren fast alle mit der Hand in Sütterlin geschrieben. Um sie Wort für Wort zu entziffern, musste ich diese Schrift zunächst mühsam erlernen. Ich fand ein Sütterlin-Alphabet im Internet und ließ mir von meiner alten Mutter die Buchstaben aufmalen. Das Entziffern der Briefe meines Vaters ähnelte dem Dechiffrieren eines geheimen Codes, Satz für Satz, manchmal Buchstabe für Buchstabe, musste ich mich an seine Gedanken herantasten, und der Prozess wurde aufregend wie eine Detektivarbeit. Natürlich fragte ich mich, ob ich diese Briefe, die ich als Kind und Jugendliche nie zu sehen bekommen hatte, lese durfte. Drang ich nicht in ein intimes Gebiet ein, in einen Schattenbereich im Leben unseres Vaters, der im Dunkeln hätte bleiben sollen? Unsere Mutter war einverstanden, dass ich die Briefe lesen und abschreiben würde, aber reichte ihre Erlaubnis? Bis heute bin ich unsicher. Warum hat er diese Briefe nie erwähnt? Andererseits - warum hat er sie nicht vernichtet? Und warum waren sie säuberlich in Plastikfolien verpackt, nach Datum geordnet und in einem Aktenordner verwahrt? Meine Neugier siegte über Zweifel und Bedenken. Aber es war nicht nur Neugierde. Es war auch dieser brennende Wunsch, meinen Vater besser zu verstehen und, vor allem, die wirkliche Geschichte der Beziehung meiner Eltern kennenzulernen. Außerdem wollte ich herausfinden, auf welch individuelle Weise er Mitspieler oder Widerständler in seiner Gesellschaft mit ihrer wahnsinnigen Geschichte gewesen war. Er hatte als Kind den Ersten Weltkrieg erlebt und als junger Mann die langen und schweren Jahre des Zweiten Weltkriegs. Zehn Jahre hatte er vor seiner Heirat und Familiengründung ein Leben gelebt, das rückblickend spannend und lehrreich war, aber zu seiner Zeit leidvoll und entsetzlich einsam gewesen sein muss. Wie haben die Jahre des Kriegs und seine Grenzerfahrungen seine Vorstellung von dieser und von einer verborgenen Welt geprägt? Seine Vorstellung von Glauben, Kirche und einem göttlichen Einfluss auf das Sein? Und wie hat sein Leben unsere Geschichte als weiße deutsche Afrikaner beeinflusst? Aufweiche besondere Weise war er ein Deutscher, ein Europäer, ein Weltbürger, ein Afrikaner? Blicke ich auf die ersten vierundzwanzig Lebensjahre meines Vaters zurück, auf die Zeit, bevor er seine Heimatstadt Leipzig verließ, um die Enge Deutschlands gegen die Weiten Südwestafrikas einzutauschen, scheint besonders das Jahr 1922, das Jahr, in dem er elf Jahre alt wurde, bedeutsam gewesen zu sein. [...]

Dies ist ein Auszug aus: Nur 24 Zeilen: Eine wahre Geschichte über den Krieg, die Liebe und den langen Weg zurück nach Afrika, von Erika von Wietersheim.

Titel: Nur 24 Zeilen
Untertitel: Eine wahre Geschichte über den Krieg, die Liebe und den langen Weg zurück nach Afrika
Autorin: Erika von Wietersheim
Genre: Biographie
Verlag: Palmato Publishing
Hamburg, 2017
ISBN 9783946205173 / ISBN 978-3-946205-17-35
Geprägter Kartoneinband mit Schutzumschlag, 13 x 20 cm, 251 Seiten, einige Fotos

von Wietersheim, Erika im Namibiana-Buchangebot

Aus-Zeit: Mit Mozart und den Buschleuten in der Namib

Aus-Zeit: Mit Mozart und den Buschleuten in der Namib

Aus-Zeit: Mit Mozart und den Buschleuten in der Namib ist ein Bericht einer örtlich begrenzten Reise in Namibia und zu sich selbst.

Nur 24 Zeilen. Eine wahre Geschichte über den Krieg, die Liebe und den langen Weg zurück nach Afrika

Nur 24 Zeilen. Eine wahre Geschichte über den Krieg, die Liebe und den langen Weg zurück nach Afrika

Eine wahre Geschichte über den Krieg, die Liebe und den langen Weg zurück nach Afrika: 'Nur 24 Zeilen' ist ein biographisches Buch über Familienbeziehungen zu Zeiten Südwestafrikas und Namibias.

Here we stand. Reflecting on 500 years of Reformation in Namibia

Here we stand. Reflecting on 500 years of Reformation in Namibia

Here we stand: Reflecting on 500 years of Reformation in Namibia includes articles by Namibian bishops, theologians, pastors, academics and lay members of the Lutheran community.

The Constitution of the Republic of Namibia

The Constitution of the Republic of Namibia

The Constitution of the Republic of Namibia including all Amendments, Namibian and African Union anthems, Namibian flags and seals, Resolution 435 Members of the Constituent Assembly 1982, and Constitutional Principles.

Die Verfassung der Republik Namibia

Die Verfassung der Republik Namibia

Dies ist die erweiterte Auflage (2015) der Verfassung der Republik Namibia in deutscher Sprache.

The agony of truth. Autobiography of Samson Ndeikwila

The agony of truth. Autobiography of Samson Ndeikwila

The Agony of Truth is Samson Ndeikwila's autobiography on SWAPO's ugly hidden secrets of unexplained deaths, disappearances, unjustified imprisonment, torture and accusations during the struggle for power in Namibia.

Hauptsache Windhoek

Hauptsache Windhoek

Die Sammlung Hauptsache Windhoek enthält drei Dutzend Geschichten und Gedichte über die Hauptstadt Namibias.

Perspektiven 2013 / Afrikanischer Heimatkalender 2013

Perspektiven 2013 / Afrikanischer Heimatkalender 2013

Dieser Jahrgang der Perspektiven 2013, dem ehemaligen Afrikanischen Heimatkalender, behandelt gesellschaftliche und politische Themen Namibias.

This land is my land! Motions and emotions around land reform in Namibia

This land is my land! Motions and emotions around land reform in Namibia

This land is my land looks at what land reform in Namibia is all about and where motions and emotion have their origins.

Understanding History - Grade 8 Revised edition

Understanding History - Grade 8 Revised edition

Understanding History - Grade 8 Revised edition - includes all historical topics contained in the Current Junior Secondary History syllabus.

Vom Schutzgebiet bis Namibia 2000

Vom Schutzgebiet bis Namibia 2000

Mit 62 Beiträgen zur älteren und jüngsten Geschichte bis 2000 des ehemaligen Schutzgebiets und des heutigen Namibia.