National Monuments in Namibia. An inventory of proclaimed national monuments in the Republic of Namibia, by Andreas Vogt

National Monuments in Namibia. An inventory of proclaimed national monuments in the Republic of Namibia, by Andreas Vogt. Gamsberg Macmillan, Windhoek, Namibia 2004. ISBN 9789991605937 / ISBN 978-99916-0-593-7

National Monuments in Namibia. An inventory of proclaimed national monuments in the Republic of Namibia, by Andreas Vogt. Gamsberg Macmillan, Windhoek, Namibia 2004. ISBN 9789991605937 / ISBN 978-99916-0-593-7

Images from Andreas Vogt's book National Monuments in Namibia (ISBN 9789991605937 / ISBN 978-99916-0-593-7)

Images from Andreas Vogt's book National Monuments in Namibia (ISBN 9789991605937 / ISBN 978-99916-0-593-7)

From Andreas Vogt's book, National Monuments in Namibia: An inventory of proclaimed national monuments in the Republic of Namibia, the following examples introduce to two of many popular and impressing relicts from Namibias history.

Andreas Vogt  

Example: The "Stone Tower" in Outjo

The "Stone Tower" in Outjo is probably the only one of its kind in Namibia that served as a base for a windmill pumping up water from an underground aquifer. It is an excellent example of how simple human needs can be met through local building materials and a bit of ingenuity. The Stone Tower was erected in 1900 and taken into use by the German occupational forces on 1 March 1901. It was built directly over a well made of stone and clay, and measures 9.4 m in height. A wooden windmill was fixed to the top of the well, which allowed water to be drawn from the well below. The windmill also drove a pump which led the water into a nearby cement dam measuring some 8 m³, and taken from there by way of a 620 m pipeline to the Schutztruppe's stables, the barracks kitchen and the barracks themselves, as well as to the hospital. The windmill has long since perished; today, only the Stone Tower remains. During the German occupation of Namibia, Outjo served as an important support base for the Schutztruppe. A small fort was built here in 1899, around which a military station complete with barracks, lazaret, officers' mess, etc. developed during the years that followed. The entire military station has since disappeared, and today the central business district is situated approximately where the military station once stood. The only visible reminders of the Germans' military presence in Outjo during the colonial period are the so-called Franke House (today the Outjo Museum), the Stone Tower, and the small cemetery where the soldiers who fell during the Naulila expedition were laid to rest. The cemetery is within walking distance from the Stone Tower. The Stone Tower in Outjo lies in a small valley behind the Etosha Hotel, from where it is also accessible. It is within walking distance from the Naulila Monument. The district of Outjo is in the Kunene Region. The Stone Tower was officially proclaimed a national monument on 1 August 1957.

Example: Krabbenhöft & Lampe Building, Lüderitz

The Krabbenhöft & Lampe Building is one of a number of prestigious buildings erected during the period of economic prosperity following the discovery of diamonds in 1908. As the relevant Official gazette proclaiming its status as a monument declares, this impressive building is an excellent example of the German Colonial architecture of the beginning of the 20th century. It was erected in 1909 and forms an integral part of the historic centre of Lüderitz. Friedrich Wilhelm Krabbenhöft (1853-1923) established a trading enterprise in Gibeon in 1880. When diamonds were discovered in Lüderitz in 1908, Krabbenhöft and Oskar Lampe, who had come to the colony in 1898 and partnered Krabbenhöft in his trading ventures, decided to move the core of their trading business to Lüderitz. The structure known as the Krabbenhöft & Lampe Building was erected in 1909 for Oskar Lampe with the purpose of being used as a combined residential and business premises. It is assumed that the architect was F Kramer and the builder, FH Schmidt. It was probably the firm's original intention to use the building for commercial purposes since the plans were drawn up in the course of 1909. [...]

This is an excerpt from National Monuments in Namibia. An inventory of proclaimed national monuments in the Republic of Namibia, by Andreas Vogt.

Title: National Monuments in Namibia
Subtitle: An inventory of proclaimed national monuments in the Republic of Namibia
Author: Andreas Vogt
Publisher: Gamsberg Macmillan
Windhoek, Namibia 2004
ISBN 9789991605937 / ISBN 978-99916-0-593-7
Softcover, 17 x 24 cm, 252 pages, throughout bw- and colour photos

Vogt, Andreas im Namibiana-Buchangebot

National Monuments in Namibia. An inventory of proclaimed national monuments in the Republic of Namibia

National Monuments in Namibia. An inventory of proclaimed national monuments in the Republic of Namibia

National Monuments in Namibia. An inventory of proclaimed national monuments like historical beacons, graves, cemeteries, sites, military monuments, military fortifications, churches, historical buildings and the industrial heritage in the Republic of Namibia.

Zwei Kriegsjahre beim südwestafrikanischen Train (Neuauflage 2015)

Zwei Kriegsjahre beim südwestafrikanischen Train (Neuauflage 2015)

Zwei Kriegsjahre beim südwestafrikanischen Train: Kommentierte Neuauflage der 1909 erschienen Erinnerungen des Vizewachtmeisters P. Eckardt.

Journal 60-2012 (Namibia Wissenschaftliche Gesellschaft / Namibia Scientific Society)

Journal 60-2012 (Namibia Wissenschaftliche Gesellschaft / Namibia Scientific Society)

Dies ist Band 60 des Journals der Namibia Wissenschaftliche Gesellschaft (Namibia Scientific Society), der 2012 herausgegeben wurde und bereits vergriffen ist.

Verfemt, gehetzt durch Afrika: Aus den Tagebüchern eines Afrikaners

Verfemt, gehetzt durch Afrika: Aus den Tagebüchern eines Afrikaners

Neu verlegt und kommentiert in der Reihe Südwester Texte: Verfemt, gehetzt durch Afrika. Aus den Tagebüchern eines Afrikaners.

Ausgewiesen!

Ausgewiesen!

Das Buch 'Ausgewiesen!' beinhaltet die Liste repatriierter Deutscher aus dem ehemaligen Schutzgebiet Deutsch-Südwestafrika des Jahres 1919.

Du weitest Deine Brust, der Blick wird freier. Kriegs- und Wanderfahrten in Südwest

Du weitest Deine Brust, der Blick wird freier. Kriegs- und Wanderfahrten in Südwest

Das Original dieses bearbeiteten Neudrucks erschien 1909 unter dem Titel 'Du weitest Deine Brust, der Blick wird freier. Kriegs- und Wanderfahrten in Südwest'.

Deutsch-Südwestafrikanische Seufzer

Deutsch-Südwestafrikanische Seufzer

Dies ist ein Nachdruck des sehr seltenen Buches Deutsch-Südwestafrikanische Seufzer, das 1907 in Swakopmund verlegt wurde.

Fotografische Erinnerungen an Deutsch-Südwestafrika, Band 2

Fotografische Erinnerungen an Deutsch-Südwestafrika, Band 2

Der 2. Band der Reihe Fotografische Erinnerungen an Deutsch-Südwestafrika zeigt Orte, Menschen und Landschaften zwischen 1886 und 1915.

Mit Gutferngruß. Die historische Fudge-Postkartensammlung aus dem ehemaligen Schutzgebiet Deutsch-Südwestafrika

Mit Gutferngruß. Die historische Fudge-Postkartensammlung aus dem ehemaligen Schutzgebiet Deutsch-Südwestafrika

Das zweibändige Werk Mit Gutferngruß stellt die wiederentdeckte Fudge-Postkartensammlung aus dem ehemaligen Schutzgebiet Deutsch-Südwestafrika vor.

Südafrika im Weltkriege. Der Zusammenbruch in Deutsch-Südwestafrika

Südafrika im Weltkriege. Der Zusammenbruch in Deutsch-Südwestafrika

Südafrika im Weltkriege. Der Zusammenbruch in Deutsch-Südwestafrika wurde im Original 1920 herausgegeben.

Die deutschen Diamanten und ihre Gewinnung. Eine Erinnerungsschrift zur Landesausstellung Windhuk 1914

Die deutschen Diamanten und ihre Gewinnung. Eine Erinnerungsschrift zur Landesausstellung Windhuk 1914

Neuauflage des Originals von 1914: Die deutschen Diamanten und ihre Gewinnung. Eine Erinnerungsschrift zur Landesausstellung Windhuk 1914.

Afrikanischer Heimatkalender 2008

Afrikanischer Heimatkalender 2008

Afrikanischer Heimatkalender 2008: Seit 1930 Botschafter christlicher Werte in Namibia, mit vielen interessanten landeskundlichen, geschichtlichen, politischen und kulturellen Beiträgen.

Südwestafrika. Land und Leute - Unsere Kämpfe - Wert der Kolonie

Südwestafrika. Land und Leute - Unsere Kämpfe - Wert der Kolonie

Südwestafrika. Land und Leute - Unsere Kämpfe - Wert der Kolonie war ein landes- und militärkundlicher Vortrag, den Berthold von Deimling 1906 in einigen deutschen Städten vortrug.

Von Tsaobis bis Namutoni: Die Wehrbauten der deutschen Schutztruppe in Deutsch-Südwestafrika von 1884-1915

Von Tsaobis bis Namutoni: Die Wehrbauten der deutschen Schutztruppe in Deutsch-Südwestafrika von 1884-1915

Alle Wehrbauten der deutschen Schutztruppe in Deutsch-Südwestafrika von 1884-1915 sind hier beschrieben, nicht nur Tsaobis und Namutoni.

A closer look at Namibia. Deutsche Ausgabe

A closer look at Namibia. Deutsche Ausgabe

A closer look at Namibia bietet 30 unkonventionelle Artikel über Land und Leute von Namibia, hier als deutsche Ausgabe.

A closer look at Namibia

A closer look at Namibia

A pictorial and narrative companion to a special country, Namibia

Afrikanischer Heimatkalender 2007

Afrikanischer Heimatkalender 2007

Afrikanischer Heimatkalender 2007: Seit 1930 Botschafter christlicher Werte in Namibia, mit vielen interessanten landeskundlichen, geschichtlichen, politischen und kulturellen Beiträgen.

Nationale Denkmäler in Namibia. Ein Inventar der proklamierten nationalen Denkmäler in der Republik Namibia

Nationale Denkmäler in Namibia. Ein Inventar der proklamierten nationalen Denkmäler in der Republik Namibia

Historische Friedhöfe u. Stätten, Kriegerdenkmäler, Wehrbauten, Kirchen, historische Gebäude und Industriedenkmäler

Vom Schutzgebiet bis Namibia 2000

Vom Schutzgebiet bis Namibia 2000

Mit 62 Beiträgen zur älteren und jüngsten Geschichte bis 2000 des ehemaligen Schutzgebiets und des heutigen Namibia.