Handbuch der Säugetiere des Südlichen Afrika, von Burger Cillie

Handbuch der Säugetiere des Südlichen Afrika, von Burger Cillie. Beschreibung Rote Kuhantilope.

Handbuch der Säugetiere des Südlichen Afrika, von Burger Cillie. Beschreibung Rote Kuhantilope.

Handbuch der Säugetiere des Südlichen Afrika, von Burger Cillie. Beschreibung Kaphase.

Handbuch der Säugetiere des Südlichen Afrika, von Burger Cillie. Beschreibung Kaphase.

Dies sind zwei Beispiele von Tierbeschreibungen aus dem Handbuch der Säugetiere des Südlichen Afrika von Burger Cillie.

Burger Cillie  

Beschreibung Rote Kuhantilope

Red Hartebeest
Alcelaphus buselaphus
Auch: Kap-Hartebeest, Kuhantilope.

Beschreibung: Die Kuhantilope hat seltsam geformte Hörner und ein langes Gesicht. Färbung: ein glänzendes rötliches Braun. Die Stirn- und Gesichtsblesse, Schwanz und Außenseite der Beine sind schwarz, während die Hinterseite der Keulen hellbraun sind. Vom hohen Widerrist mit kleinem Höcker ist die Rückenlinie abfallend. Beide Geschlechter tragen Hörner. Unterscheidet sich von Lichtenstein-Kuhantilope durch seine rötlichbraune Färbung, das schwarze Gesicht und die schwarzen Beine. Die Hörner sind halbmondförmig.

Geschlechtsunterschied: Kühe kleiner als Bullen.

Habitat: Lichtungen oder Grassteppe in Trockensavanne und halbtrockenen Gebieten.

Gewohnheiten: Rote Kuhantilopen leben in Herden von 10-20 Tieren, doch in manchen Fällen auch mehreren hundert Tieren. Alte Bullen sind Einzelgänger oder schließen sich zu Junggesellenherden zusammen. Kuh- und Jungtierherden werden von einem dominanten Bullen geführt. Geäst wird meist frühmorgens und spätnachmittags. Gut entwickelter Geruchs - und Gehörsinn, aber Sehvermögen schwach. Sie laufen sehr schnell in graziösem Galopp. Von Natur aus neugierig. Laufen oft eine kurze Strecke, bleiben dann stehen, um sich umzuschauen und kehren sogar manchmal um.

Lautäußerungen: Ein warnendes Prusten.

Nachwuchs: Ein Kalb wird zwischen Oktober und Dezember nach einer Tragzeit von etwa 8 Monaten geboren.

Gewicht: (m) 137-180 kg
Gewicht: (w) 105-136 kg
Hornlänge: ± 52 cm, Rekord 74,93 cm
Nahrung: Ausschließlich Gras. Können lange ohne Wasser auskommen
Lebenserwartung: ± 13 Jahre
Feinde: Tüpfelhyäne, Löwe, Leopard, Afr. Wildhund


Beschreibung Kaphase

Cape Hare
Lepus capensis

Beschreibung: Die Färbung des Kaphasen variiert zwischen zwei Exremen: die aus feuchteren Gebieten sind fahlgelb mit schwarzgrauen Sprenkeln und haben einen fast rosabraunen Nackenfleck. Die aus trockeneren Gebieten sind grauweiß mit hellgrauem Nackenfleck. Gemeinsam haben sie ein oben schwarzes und unten weißes Schwänzchen. Um die Augen befindet sich ein hellgelblicher Haarsaum und oberhalb der Augen sind ovale hellbraune Flecken. Sie unterscheiden sich vom Buschhasen dadurch, daß sie kleiner sind und offene Standorte bevorzugen.

Geschlechtsunterschied: Weibchen etwas größer als Männchen.

Habitat: Offene trockene Grassavanne mit hohem Gras oder Büschen als Deckung.
Gewohnheiten Kaphasen sind einzellebende Nachttiere, die nur an bewölkten Tagen, oder sonst bei Sonnenauf- oder Untergang zu sehen sind. Sie sind recht wetterempfindlich und kommen bei Regen nicht aus dem Bau. Tagsüber liegen sie mit angelegten Ohren geschützt im hohen Gras oder Gesträuch. Bei nahender Gefahr bleiben sie bis zum letzten Moment in dieser Stellung, ehe sie aufspringen und weglaufen. Sie sind schnelle Läufer und schlagen selbst bei hoher Geschwindigkeit gekonnt Haken. Ungleich dem Buschhasen suchen sie bisweilen Schutz in alten Erdferkel - und Springhasenbauen. Sie kommen noch außerhalb Naturschutzgebieten vor.

Lautäußerungen: Leises Grunzen, in Not lautes Schreien.

Nachwuchs: Ein bis drei Junge werden irgendwann im Jahr (vor allem im Sommer) geboren nach einer Tragzeit von etwa 6 Wochen.

Gewicht: (m) 1,5-2,3 kg
Gewicht: (w) 1,4 - 1,8 kg
Nahrung: Gräser, besonders kurzes Gras
Lebenserwartung: ± 5 Jahre
Feinde: Leopard, Karakal, Löwe, Afr. Wildkatze, Adler


Dies ist ein Auszug aus dem Handbuch der Säugetiere des Südlichen Afrika, von Burger Cillie.

Buchtitel: Handbuch der Säugetiere des Südlichen Afrika
Autor: Burger Cillie
Ursprünglich erschienen bei Briza Publications
Verlag: J. Neumann-Neudamm AG
Melsungen, 2011
ISBN 978-3-7888-1414-4
Broschur, 15x21 cm, 224 Seiten, durchgehend Farbfotos

Cillie, Burger im Namibiana-Buchangebot

Handbuch der Säugetiere des Südlichen Afrika

Handbuch der Säugetiere des Südlichen Afrika

Das Handbuch der Säugetiere des Südlichen Afrika von Burger Cillie ist 2011 in einer vollständig überarbeiteten Neuauflage erschienen.

Pocket Guide to Birds of Southern Africa

Pocket Guide to Birds of Southern Africa

This pocket bird guide is an essential and practical aid for birders in the bush of Southern Africa.

Field Guide to the Animals of the Greater Kruger Park

Field Guide to the Animals of the Greater Kruger Park

The Field Guide to the Animals of the Greater Kruger Park introduces the richness of animal life to the visitors of the famous National Park.

Animals of the Pilanesberg: An Identification Guide

Animals of the Pilanesberg: An Identification Guide

The aim of this identification guide is introduce this rich diversity of the animals of the Pilanesberg.

The Bird Guide of Southern Africa

The Bird Guide of Southern Africa

The Bird Guide of Southern Africa features all southern African birds, except pelagics and vagrants in over 1200 excellent colour photographs.

Ein Taschenführer für Säugetiere im südlichen Afrika

Ein Taschenführer für Säugetiere im südlichen Afrika

Dieser praktische Führer für die Säugetiere im südlichen Afrika hat Westentaschenformat.

Ein Taschenführer für Vögel im südlichen Afrika

Ein Taschenführer für Vögel im südlichen Afrika

Dieser praktische Führer für die Vögel im südlichen Afrika hat Westentaschenformat.

The Mammal Guide of Southern Africa

The Mammal Guide of Southern Africa

Identification, animal's behaviour, distribution, habitat preference, reproduction, tracks, droppings, etc.