CityTrip Kapstadt Stadtführer (Reise Know-How), von Dieter Losskarn

CityTrip Kapstadt Stadtführer (Reise Know-How), von Dieter Losskarn. ISBN 9783831724178 / ISBN 978-3-8317-2417-8

CityTrip Kapstadt Stadtführer (Reise Know-How), von Dieter Losskarn. ISBN 9783831724178 / ISBN 978-3-8317-2417-8

Bildauszug aus dem CityTrip Kapstadt von Dieter Losskarn. (Verlag: Reise Know-How; ISBN 9783831724178 / ISBN 978-3-8317-2417-8)

Bildauszug aus dem CityTrip Kapstadt von Dieter Losskarn. (Verlag: Reise Know-How; ISBN 9783831724178 / ISBN 978-3-8317-2417-8)

Der seit 1994 in Kapstadt lebende Autor Dieter Losskarn stellt in seinem Stadtführer, der in der Reihe CityTrip von Reise Know-How erscheint, konzentriert und kompakt die Vorzüge seiner Wahlheimat vor.

Dieter Losskarn  

Kapstadt ist die älteste Stadt Südafrikas und gehört heute zu den schönsten Metropolen der Welt. Die Rivalität zu Südafrikas größter Stadt, Johannesburg, ist immer präsent. Was die Metropolen eint, sind die Fußballbegeisterung und die Tatsache, dass beide Städte nun Weltklassestadien besitzen. Was Kapstadt auf Anhieb so sympathisch macht, ist, dass es auf den ersten Blick nicht wie eine Millionenmetropole wirkt. Flankiert vom mächtigen, über 1000 Meter hoch aufragenden Tafelberg, dem Signal Hill, dem Cape Town Stadium und der Tafelbucht wirkt die 1652 von dem Holländer Jan van Riebeeck ursprünglich als reine Versorgungstation etablierte Siedlung überschaubar. Auf engstem Raum liegen praktisch alle historischen Sehenswürdigkeiten touristenfreundlich beieinander und der Table Mountain National Park beginnt da, wo die Gärten der letzten Häuser enden. Kapstadt ist somit die einzige Millionenstadt der Welt, die direkt an die geschützte Natur grenzt. Wo Immer man sich auch in der Stadt befindet dominiert das berühmte Wahrzeichen aus Sandstein das Bild. Der Tafelberg strahlt eine Ruhe aus, die sich über die gesamte Stadt auszubreiten scheint und neben dem mediterranen Klima dafür verantwortlich ist, dass hier alles so „kalifornisch" entspannt abläuft. Es gibt Leute, die behaupten, der Name Mother City käme daher, dass hier alles neun Monate in Anspruch nehmen würde. Geschäfte mit Capetonians zu machen, treibt Johannesburger, Europäer und Amerikaner oft zur Verzweiflung. Bei Verabredungen gilt „afrikanische Zelt", Pünktlichkeit ist etwas Uncooles und zum Mittagessen fehlt selten eine Flasche Wein, damit der Nachmittag noch ein bisschen gemütlicher wird. In Johannesburg wird richtig Geld verdient, in Kapstadt wird gelebt, am Strand, am Berg oder in einem der vielen Restaurants oder Cafes. In viele Geschäften hängen oft schon am Freitagmittagselbst gemalte Schilder mit der Aufschrift: Gone fishing (Bin Fischen gegangen) im Schaufenster. Solange man mit Kapstädtern keine Geschäfte machen muss, ist also alles prima. Bezeichnungen wie Slaapstad (Afrikaans: „Schlafstadt") oder gar Kaff der Guten Hoffnung stammen jedoch eindeutig von neidischen Johannesburgern. Kapstadt-Besucher sind meist überrascht, in den Straßen der Stadt so viele teure Autos, meist aus deutscher Produktion, zu sehen. Wie alle Südafrikaner sind die meisten Capetonians absolute petrolheads, sprich autoverrückt. Autos sind wichtiger als Häuser und kosten oft auch mehr Geld. Natürlich ist Südafrika berüchtigt für die Fälle von car-hijacking im grenznäheren Johannesburg, aber mutwillig beschädigt werden Autos hier nicht. Sie genießen Respekt, denn Statussymbole haben Tradition im Land: Zu prämotorischen Zeiten demonstrierten Stammeshäuptlinge ihren Reichtum durch die Anzahl und das Aussehen ihrer Rinder. Trotz seiner relativ geringen Marktgröße ist Südafrika einer der wichtigsten Märkte in der Welt für Premium-Autohersteller wie Rolls Royce, Bentley, Aston Martin, Porsche, Ferrari oder AMG. Und im Gegensatz zu Deutschland werden die Automobil-Preziosen in Kapstadt nicht verschämt im Nachbarort geparkt, sondern regelmäßig ausgeführt. Camps Bays Flaniermeile, die Victoria Road, wird daher des Öfteren zur car show. Über 20 Jahre Demokratie haben Kapstadt verändert. Aber nach wie vor paaren sich Opulenz und Armut. In den auf den ersten Blick trostlos wirkenden Cape Flats, die sich bis zur False Bay erstrecken, leben Schwarze und Coloureds auf engstem Raum nebeneinander. Hier treffen Erste und Dritte Welt übergangslos aufeinander. Einhelmische bieten geführte Township-Touren an. Das aufstrebende Kleinunternehmertum, die Lebensfreude und der Optimismus der Menschen, die wenig besitzen, stecken an und lassen eigene Probleme plötzlich weniger bedeutend erscheinen. Hier bewegt sich etwas in Südafrika. Und wer Kapstadt einmal besucht hat, kommt immer wieder. Gute Aussichten also für die Kap-Metropole, die für 2014 zur Welt-Design-Hauptstadt gewählt wurde. Viele historische Gebäude erstrahlen nach aufwendigen Renovierungen in altem Glanz und überall in der Stadt entstehen architektonische Perlen. So auch das faszinierende moderne Cape Town Stadium in Green Point mit 55.000 Sitzplätzen, das einer Abalone, der hier im Meer heimischen Ohrschnecke, nachempfunden ist. (...)

Dies ist ein Auszug aus dem Buch: CityTrip Kapstadt Stadtführer (Reise Know-How), von Dieter Losskarn.

Title: CityTrip Kapstadt 2014
Reihe: CityTrip
Autor: Dieter Losskarn
Verlag: Reise Know-How
2. Auflage, Bielefeld 2014
ISBN 9783831724178 / ISBN 978-3-8317-2417-8
Broschur, 11x19 cm, 144 Seiten, 1 Stadtplan

Losskarn, Dieter im Namibiana-Buchangebot

CityTrip Kapstadt Stadtführer (Reise Know-How)

CityTrip Kapstadt Stadtführer (Reise Know-How)

Mit aktuellen Tipps und Trends führt der CityTrip Kapstadt-Stadtführer von Reise Know-How den Leser direkt an den Puls der aufregenden Stadt.

Namibia: Panorama Bildband von Reise Know-How

Namibia: Panorama Bildband von Reise Know-How

Der attraktive und handliche Namibia-Bildband stammt aus der Reihe Panorama von Reise Know-How.

Namibia Reiseführer (DuMont Reise-Handbuch)

Namibia Reiseführer (DuMont Reise-Handbuch)

Der Verlag wendet sich mit diesem neuen Reiseführer aus der Reihe 'DuMont Reise-Handbuch' vor allem an Individualreisende.

Kapstadt, Garden Route und Kap-Provinz (Reise Know-How)

Kapstadt, Garden Route und Kap-Provinz (Reise Know-How)

Der Reiseführer Kapstadt, Garden Route und Kap-Provinz von Reise Know-How bringt die Essenz der Region auf den Punkt.

Südafrika. Vom Krügerpark nach Kapstadt (Reise Know-How)

Südafrika. Vom Krügerpark nach Kapstadt (Reise Know-How)

Ein kompaktes Reisehandbuch zum Entdecken, Erleben und Genießen

Südafrika (DuMont Richtig Reisen)

Südafrika (DuMont Richtig Reisen)

Die Reihe 'DuMont Richtig Reisen' bringt bewährte und praktische Reiseführer heraus. Dieser ist für Individualreisende in Südafrika konzipiert.

Südafrika (DuMont direkt)

Südafrika (DuMont direkt)

Der Südafrika-Reiseführer aus der Reihe "direkt" von DuMont gehört zu der Riege der Kompakten.

Kapstadt & die Kap-Provinz (DuMont Reise-Taschenbuch)

Kapstadt & die Kap-Provinz (DuMont Reise-Taschenbuch)

Das DuMont Reise-Taschenbuch Kapstadt & die Kap-Provinz ist kompakt, klar gegliedert und auf das Wichtige und Nützliche beschränkt.

Kapstadt (DuMont direkt)

Kapstadt (DuMont direkt)

Schwerpunkt auf perfekter Orientierung, reichhaltigen Adressangebot, Internetlinks und fünf ungewöhnlichen Touren

Panorama Südafrika: Unterwegs auf den schönsten Reiserouten Südafrikas

Panorama Südafrika: Unterwegs auf den schönsten Reiserouten Südafrikas

Mit dem kleinen Südafrika-Bildband der Reihe 'Panorama' blicken Sie neuen Horizonten, Landschaften und Menschen entgegen.