Auf Pad im 4x4-Camper: Camping in Namibia, von Bernhard Vogt

Auf Pad im 4x4-Camper: Camping in Namibia, von Bernhard Vogt. Verlag: 360° medien. Mettmann, 2017. ISBN 9783947164011 / ISBN 978-3-947164-01-1

Auf Pad im 4x4-Camper: Camping in Namibia, von Bernhard Vogt. Verlag: 360° medien. Mettmann, 2017. ISBN 9783947164011 / ISBN 978-3-947164-01-1

Der folgende Auszug aus Bernhard Vogts Reiseführer, Auf Pad im 4x4-Camper: Camping in Namibia, beleuchtet die Mietwagensituation in Namibia. Dem Reiseratgeber ist ein sehr ausführliches Inhaltsverzeichnis vorgeschaltet, das die Such nach Schlagworten sehr einfach macht.

Bernhard Vogt  

12. Mietwagen in Namibia

Das Straßenbild Namibias wird beherrscht durch große, oft weiß lackierte Allradfahrzeuge meist asiatischer Produktion. Dieser Umstand ist der Infrastruktur Namibias geschuldet: Wenige geteerte Straßen und städtische Bereiche stehen menschenleeren, ländlichen Bereiche mit Schotterpisten gegenüber. Auch bei den Mietfahrzeugen ergibt sich ein eher einheitliches Bild, denn trotz der Vielfalt an Autovermietern greifen diese bei ihrer Fahrzeugflotte weitestgehend auf dieselben Fahrzeugmodelle zurück. Diese tragen zwar allesamt ein anderes Logo auf dem Lack, sind aber in Modell, Größe und technischen Daten meist identisch. Trotzdem kann die Auswahl an Fahrzeugen und Vermietern leicht verwirrend und unüberschaubar werden. Darum sollte bei der Auswahl des richtigen Mietwagens in zwei Schritten vorgegangen werden:

1. Auswahl eines Fahrzeugtyps samt Ausstattung abhängig von der gewählten Route, den Unterkünften (Lodge-Hopper vs. Camper), den Camping-Vorlieben und den Mitfahrern (Anzahl, Alter etc.) Folgende beispielhaften Fragen müssen im Vorfeld geklärt werden:

  • Wie geländegängig muss mein Fahrzeug sein, damit die gewählte Reiseroute ohne Probleme zu befahren ist?
  • Welche Art der Übernachtung wird gewählt (feste Unterkünfte vs. Camping)?
  • Wie rustikal oder luxuriös soll es beim Campen zugehen?
  • Wie viele Personen reisen im Fahrzeug?
  • Wie viele Fahrzeuge benötige ich für die Mitreisenden? Generell ist es zu empfehlen, das Fahrzeug eher zu groß als zu klein zu wählen. Die mit dem täglichen Ortswechsel verbundene Unordnung ist so besser zu beherrschen. Möchte man sich mit dem befreundeten Pärchen auch nach dem gemeinsamen Camperurlaub noch verstehen, sollten vielleicht besser zwei kleinere Fahrzeuge statt eines großen Campers gemietet werden.
  • Benötigen die Mitreisenden spezielle Ausstattungsmerkmale (Kindersitze etc.)?

2. Suche bei den verschiedenen Vermietern nach dem Wunsch-Fahrzeug Vergleich nach Preis, zeitlicher Verfügbarkeit und Ausstattung

12.1 Mietwagen ohne Allradantrieb und ohne Campingausrüstung

Entgegen der landläufigen (europäischen) Meinung benötigt man zum Reisen in Namibia nicht zwangsläufig einen großen Geländewagen mit Allradantrieb. Auch mit einem normalen Pkw mit Zweiradantrieb kann man durchaus eine wunderschöne Rundreise durch Namibia machen. Dabei können zwar nicht alle Ecken des Landes bereist, aber die bekannten Sehenswürdigkeiten auf den Hauptrouten des Landes besucht werden. Dies gilt allerdings nur mit Einschränkungen bzw. während der trockenen Monate im Jahr: Kommt es in der Regenzeit (Oktober bis März) zu Starkregen, sind viele der Schotterstraßen in Namibia nur mit Allradantrieb befahrbar. Gerade für den Erstbesuch oder den preisbewussten Selbstfahrer eignet sich diese Variante jedoch, auch wenn es einer genauen Routenplanung im Vorfeld bedarf. Da diese Fahrzeuge nicht darauf ausgelegt sind, dass man im, am oder auf dem Fahrzeug übernachtet, stellt sich die allabendliche Frage nach der Unterkunft. Zur Not und je nach Größe des Fahrzeuges und der Insassen kann natürlich auch mal eine Nacht im Fahrzeug geschlafen werden. Deutlich entspannter und ausgeruhter wird man am nächsten Morgen allerdings nach einer Nacht in einer festen Unterkunft sein. Die angenehme bis luxuriöse Reise von fester Unterkunft zu fester Unterkunft (sog. Lodge-Hopping) lässt sich im Vorfeld gut planen und auch bereits reservieren. Alternativ und deutlich günstiger fährt man allerdings, wenn man sich ein Zelt in den Kofferraum legt und von Campingplatz zu Campingplatz reist. Natürlich lassen sich beide Varianten auch gut miteinander kombinieren, z. B. mietet man sich alle vier bis fünf Tage eine schöne, feste Unterkunft, dazwischen übernachtet man auf dem Campingplatz. Die Palette an Miet-Pkw ohne Allradantrieb ist relativ groß und reicht von Kleinwagen über Limousinen bis hin zu Kleinbussen. Gerade für größere Gruppen oder Familien eigenen sich solche Kleinbusse, die sich sowohl mit Zweirad-(Toyota Quantum) als auch mit Allrad-Antrieb {VW-Bus 4motion) finden lassen. [...]

Dies ist ein Auszug aus: Auf Pad im 4x4-Camper: Camping in Namibia, von Bernhard Vogt.

Titel: Auf Pad im 4x4-Camper: Camping in Namibia
Untertitel:
Autor: Bernhard Vogt
Genre: Reiseratgeber/Reiseführer
Verlag: 360° medien
Mettmann, 2017
ISBN 9783947164011 / ISBN 978-3-947164-01-1
Broschur, 15 x 21 cm, 372 Seiten, 330 Farbabbildungen

Vogt, Bernhard im Namibiana-Buchangebot

Auf Pad im 4x4-Camper: Camping in Namibia

Auf Pad im 4x4-Camper: Camping in Namibia

Auf Pad im 4x4-Camper: Camping in Namibia bietet zahllose Tipps und Tricks für Selbstfahrerreisen in Namibia und in Teilen Südafrikas, Botswanas und Simbabwes.

Weitere Buchempfehlungen

Trummis Liste. Unterkunft und Camping in Namibia

Trummis Liste. Unterkunft und Camping in Namibia

Ausgabe 2014 mit Update 2017: Trummis Liste ist die einzige so vollständige Übersicht für Unterkünfte, Lodging und Camping in Namibia.

Namibia Road Map (Projects & Promotions)

Namibia Road Map (Projects & Promotions)

Die von Projects & Promotions herausgegebene Namibia-Karte (1:2.000.000) gilt als beste und ausgereifteste Straßenkarte für Namibia und das westliche Botswana.

GPS-Karte Namibia auf microSD-Speicherkarte

GPS-Karte Namibia auf microSD-Speicherkarte

Die GPS-Karte Namibia wird Ihnen in dieser Ausführung auf einer microSD-Speicherkarte geliefert und kann unmittelbar in einem GARMIN®-Navi betrieben werden.