Die Vereniging vir die Vrye Boek

Die Vereniging vir die Vrye Boek wurde von (v.l.o.) W. E. G. Louw, N. P. van Wyk Louw, Johannes du Plessis Scholtz, Izak van der Merwe (Boerneef), Abr. H. Jonker (Abraham Hendrik Jonker) und F. E. J. 'Fransie' Malherbe gegründet.

Die Vereniging vir die Vrye Boek wurde von (v.l.o.) W. E. G. Louw, N. P. van Wyk Louw, Johannes du Plessis Scholtz, Izak van der Merwe (Boerneef), Abr. H. Jonker (Abraham Hendrik Jonker) und F. E. J. 'Fransie' Malherbe gegründet.

Die Vereniging vir die Vrye Boek V. V. B. (afrikaans: Vereinigung für das freie Buch) existierte von 1936 bis 1941 als Interessengemeinschaft einiger südafrikanischer Schriftsteller und Dichter zur Veröffentlichung non-konformer Literatur.

Die Vereniging vir die Vrye Boek wurde im Jahr 1936 von den südafrikanischen Schriftstellern und Dichtern W. E. G. Louw, N. P. van Wyk Louw, Johannes du Plessis Scholtz, Izak van der Merwe (Boerneef), Abr. H. Jonker (Abraham Hendrik Jonker) und F. E. J. Malherbe gegründet, um ausgewählte gesellschaftskritische und politische Literatur, für die sich aufgrund ihrer Brisanz zu der Zeit kein Verleger fand, mit eigenen Mitteln herauszugeben und einer geneigten Leserschaft zur Verfügung zu stellen. Der Gründung der Vereinigung waren über einige Jahre zahlreiche Zusammenkünfte von W. E. G. Louw, Hettie Smith und Fred le Roux zu Lesungen und Diskussionsrunden über Literatur, Politik und Kunst vorausgegangen, denen sich die anderen Gründungsmitglieder nach und nach anschlossen. Über den befreundeten Buchhändler Gerrit Bakker orientierte sich der wachsende Kreis an zeitgenössischer niederländischer Literatur, knüpfte über diesen neuen Kontakte und traf sich zu regelmäßigen Musikabenden bei C. H. Weich, dem Musikkritiker der Zeitung Die Burger. Über das Mitglied Uys Krige zog mit dem Beitritt des prominenten niederländischen Literaturkritikers Dirk Coster die Internationalität in die Vereniging vir die Vrye Boek ein. In den wenigen Jahren ihrer Existenz, gab die Vereniging vir die Vrye Boek nur vier Werke heraus, die jedoch bereits mit dem Erscheinen des ersten Buches zu Querelen und nicht abgestimmten Buchbesprechungen unter den Mitgliedern der Vereniging vir die Vrye Boek V. V. B. und in der Folge zu weiteren Streitereien über die jeweiligen Kritiken und Positionen der Mitglieder untereinander führten. Zu den Errungenschaften der 1941 aufgelösten Vereniging vir die Vrye Boek zählt heute, daß diese die grundsätzliche Bereitschaft, gesellschaftlich und politisch nonkonforme literarische Werke von hoher inhaltlicher und druckhandwerklicher Qualität zu veröffentlichen, vorgelebt und initiiert, und die Unfähigkeit und den Unwillen des südafrikanischen Literaturbetriebes jener Zeit, neue Strömungen aufzunehmen und zu befördern, bloßgestellt hat.

Herausgabe durch die Vereniging vir die Vrye Boek:

  • Sy kom met die sekelmaan (Hettie Smit; 1937)
  • Die halwe kring (N. P. van Wyk Louw; 1937)
  • Hélène (N.P. van Wyk Louw; 1939. Übersetzung von Paul Géraldys 'Aimer')
  • Die legende van die heilige Julianus die herbergsame (W.E.G. Louw; 1940. Übersetzung von Gustave Flauberts 'La légende de saint Julien l'hospitalier'

Empfehlungen

Elisabeth Eybers: Zwölf Gedichte

Elisabeth Eybers: Zwölf Gedichte

Seltene, auf 200 Exemplare limitierte und handgedruckte Auswahl von zwölf Gedichten der Afrikaans-Dichterin Elisabeth Eybers.

Afrikaanse Lyrik: Afrikaans-Deutsch

Afrikaanse Lyrik: Afrikaans-Deutsch

Afrikaanse Lyrik enthält 78 Gedichte aus verschiedenen zeitlichen Epochen, die sowohl in ihrer ursprünglichen Sprache Afrikaans als auch in Deutsch übersetzt abgedruckt sind.

Raka

Raka

Raka: hier als meisterhafte deutsche Übersetzung des 1941 von N. P. van Wyk Louw in Afrikaans gedichteten Epos.

Annerlike Afrikaans. Woordeboek van Afrikaanse kontreitaal

Annerlike Afrikaans. Woordeboek van Afrikaanse kontreitaal

Annerlike Afrikaans - Woordeboek van Afrikaanse kontreitaal bring meer as 700 kontreie na die mense toe om te geniet en te vergelyk.