Skip to Main Content »

Search Site

0 items, € 0.00
To the cart »

Your Shopping cart is empty.

 

Sehnsuchtsland Namibia

Sehnsuchtsland Namibia

Sehnsuchtsland Namibia: KIndheitsträume, Reiseerlebnisse und wunderbare Skizzen einer Afrikakennerin aus Magdeburg.
10217
978-3-946205-13-5
new

In stock

€ 16.99
Incl. 7% tax, excl. shipping

Recommendations for Sehnsuchtsland Namibia

Titel: Sehnsuchtsland Namibia
Untertitel: Reiseerlebnisse einer Afrikakennerin
Autorin: Hannah Schreckenbach
Genre: Reisebericht, Reiseerinnerungen
Verlag: Palmato Publishing
Hamburg, 2017
ISBN 9783946205135 / ISBN 978-3-946205-13-5
Kartoneinband, Schutzumschlag, 12 x 20 cm, 346 Seiten, zahlreiche Skizzen

Über: Sehnsuchtsland Namibia

Erstmals im Jahr 1992 konnte die Architektin Hannah Schreckenbach einen Kindheitstraum verwirklichen und ihr Sehnsuchtsland Namibia besuchen. In neunzehn Jahren reiste sie insgesamt zehnmal dorthin, ist zigtausende Kilometer selbst durch das Sonnenland gefahren und hat dabei viele Menschen und die einzigartige Flora und Fauna kennen, schätzen und lieben gelernt. In Ihren Reisebeobachtungen schildert die afrikaerfahrene Autorin das, was sie unterwegs gesehen, erlebt, genossen, angefasst, bewundert und festgehalten hat. Skizzenbuch und Kamera waren immer dabei. Ihre Eindrücke und Erlebnisse als »Selbstfahrerin« und bei geführten Reisen möchte Hannah Schreckenbach mit den Lesern teilen, und sie mitnehmen zu den Landschaften, Orten und Sehenswürdigkeiten, die sie am stärksten beeindruckt haben. Darunter sind auch solche, zu denen der pauschalreisende Tourist nur selten gelangt. Und sie möchte von den Menschen erzählen, die sie dabei kennengelernt hat und von denen viele Freunde geworden sind. Angst hatte sie bei ihren Namibiareisen nie, obwohl die Seniorin viel allein gefahren ist. Zum Schluss ihrer Reiseerinnerungen fliegt die früher in der Entwicklungszusammenarbeit tätige Architektin noch einmal nach Namibia. Es wird eine Reise, die die inzwischen 85-jährige Magdeburgerin, ganz ohne den Fuß auf namibischen Boden zu setzen, mit dem Herzen und in ihrer Vorstellung erlebt. Dabei denke sie an all die Höhepunkte, die ihr auf ihren Namibiareisen beschert wurden, einschließlich der unerwarteten, manchmal auch kniffeligen Situationen und kuriosen Vorkommnisse. Sie beendet Ihre Traumreise ins Sehnsuchtsland Namibia mit einem Blick auf das, was zum »Erwachsenwerden« des Entwicklungslandes aus ihrer Sicht noch fehlt.