Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Die Zweitausend Tage des Haimbodi ya Haufiku. Autobiographischer Roman aus Namibia

Die Zweitausend Tage des Haimbodi ya Haufiku. Autobiographischer Roman aus Namibia

Der autobiographische Roman "Die Zweitausend Tage des Haimbodi ya Haufiku" greift hauptsächlich auf politische und gesellschaftliche Ereignisse in Namibia in den Jahren 1960-1975 zurück.
die-zweitausend-tage-des-haimbodi-ya-haufiku
3-921614-18-X
gebraucht

nicht mehr lieferbar

Weitere Empfehlungen zu Die Zweitausend Tage des Haimbodi ya Haufiku. Autobiographischer Roman aus Namibia

Titel: Die Zweitausend Tage des Haimbodi ya Haufiku
Untertitel: Autobiographischer Roman aus Namibia
Reihe: edition südliches afrika 23
Autor: Helmut Kangulohi Angula
Herausgeber: Zentrum für Afrika-Studien/Namibia Projekt an der Universität Bremen in Zusammenarbeit mit Informationsstelle Südliches Afrika (issa)
Bonn, 1988
ISBN 392161418X / ISBN 3-921614-18-X
Broschur, 15x21 cm, 210 Seiten

Zustand:

Gut. Auf Einband Lagerspuren, inwendig sauber.

Aus dem Klappentext:

Seit 1966, dem Jahr, in dem die Befreiungsbewegung SWAPO den bewaffneten Kampf erklärt hat, befindet sich das namibische Volk in erbitterter Auseinandersetzung mit dem rassistischen südafrikanischen Besatzungsregime. Das Ausmaß der Kämpfe ist der Weltöffentlichkeit weitgehend unbekannt geblieben. Der Grund liegt in den vielfach verzerrenden Darstellungen der Medien, der Zensur und in anderen repressiven Methoden, die die Kolonialmacht Südafrika benutzt, um objektive Informationen zu unterdrücken. Das Ziel dieses Buches ist bescheiden: es will die täglichen Erfahrungen eines ganz normalen Namibiers wiedergeben. Es will zeigen, wie das Volk dieses Landes trotz aller Widrigkeiten nicht aufgehört hat, die faschistische Staatsmaschinerie herauszufordern. Die Geschichte dieses Buches greift hauptsächlich auf Ereignisse aus den Jahren 1960-1975 zurück. Die Übersetzung aus dem Englischen besorgten Karl H. Heidtmann, Helgard Patemann, Manfred O. Hinz, Hanno Rumpf und Monika Kück. Die Worterklärungen erstellte Werner Hillebrecht.

Inhalt: Die Zweitausend Tage des Haimbodi ya Haufiku. Autobiographischer Roman aus Namibia.

Vorwort
Prolog 1: Die Folter
Kindheit und Jugend
Auf der Farm
Tsotsie
Benjamin
SWAPO
Aktiv
In Bedrängnis
Ausgepeitscht
Die Paspoort
Luderitz
Die Rede
Die Menge
Fünfzehn Rand
Prolog 2: Der Prozess
Auf der Insel
Wieder daheim
Flucht
MPLA
Im Lager
Genesung
Cassambo
Gefangen
Flucht
Überfall
An die Front
Zurück nach Namibia
Namibische Hymne
Erwache Namibia
Alert Namibia
Nkosi sikeleli Afrika
Nachwort von Manfred O. Hinz
Literatur und Namibia, oder: Die zweitausend Tage des Haimbodi ya Haufiku im Kontext
Anhang
Karte: Nordnamibia, Mittel- und Südangola
Karte: Südliches Afrika
Worterklärungen


Auszug aus diesem Buch: