Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Waterberg Plateaupark Namibia

Waterberg Plateaupark Namibia

Die geschichtliche Entwicklung des Waterberg Plateauparks mit Berichten über Fauna und Flora und die geologische Entstehung
12014
neu

nicht mehr lieferbar

Buchtitel: Waterberg Plateaupark Namibia
Untertitel: Die geschichtliche Entwicklung des Waterberg Plateauparks mit Berichten über Fauna und Flora und die geologische Entstehung
Autorin: Ilme Schneider
Auftraggeber: Shell Namibia
2. ergänzte Auflage, Windhoek 1992
Broschur, 15x21 cm, 64 Seiten, zahlreiche sw- und Farbfotos


Beschreibung:

Dies ist ein etwas in die Jahre gekommenes landeskundliches Werk über den Waterberg Plateaupark in Namibia. Obwohl dieser, wie vor zwanzig Jahren, ein Touristenmagnet ist, hat sich doch keine Neuauflage dieses sehr interessanten Führers eingestellt. Hier finden Sie folgende Themen, die weitgehend noch aktuell sind:

Lage des Waterberg Plateauparks
Geologische Entstehung
Geschichtliche Entwicklung
Pflanzen am Waterberg
Säugetiere am Waterberg
Reptilien und Amphibien
Vögel am Waterberg
Wanderwege
Waterberg Plateauwanderungen
Okatjikona Centre


Aus der Einleitung:

Der Waterberg, im vorigen Jahrhundert Omuverumue genannt, die Herero Bezeichnung für "enge Pforte" - zwischen dem Kleinen und Großen Waterberg -ist ein einzigartiges und doch der Öffentlichkeit weitgehend unbekanntes und von Menschenhand wenig berührtes Stück Natur, mit einer Vogel-, Wild- und Pflanzenvielfalt, wie es sie im ganzen südlichen Afrika kaum noch einmal gibt.

Das ganze Plateau des großen Waterbergs und Teil der Hänge und Flächen darunter, ist 1972 zum Naturpark erklärt worden und heute als der Waterberg Plateaupark bekannt. Ökologisch hebt der Waterberg sich als Tafelberg wie eine Insel aus der umgebenden Dornbuschsavanne heraus.

An seinen Hängen sprudeln üppige Quellen und zu seinen Füßen erstreckt sich die endlose, staubig-trockene Dornbuschsteppe, die aus dem Hererokrieg berüchtigte, wasserlose "Omaheke ", die sich über den weiten Horizont nach Osten, bis nach Botswana ausdehnt. (..)