Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Völker ohne Schrift und Geschichte

Völker ohne Schrift und Geschichte

Die Studie Völker ohne Schrift und Geschichte untersucht das Bild des vorkolonialen Schwarzafrika in der deutschen Forschung des 19. und frühen 20. Jahrhunderts.
23020
978-3-515-05173-6
neu

sofort lieferbar

49,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Buchtitel: Völker ohne Schrift und Geschichte
Untertitel: Zur historischen Erfassung des vorkolonialen Schwarzafrika in der deutschen Forschung des 19. und frühen 20. Jahrhunderts
Autor: Christoph Marx
Reihe: Beiträge zur Kolonial- und Überseegeschichte, Band 43
Verlag: Franz Steiner Verlag
Stuttgart, 1988
ISBN 978-3-515-05173-6
Broschur, 15x23 cm, 492 Seiten


Beschreibung:

Das 19. Jahrhundert ist das Zeitalter der grossen Entdeckungsreisen und Kolonialeroberungen in Afrika. Anhand der Berichte deutscher Afrikareisender und Kolonialbeamter wird sehr differenzierend untersucht, welches Bild der Kulturen Afrikas und ihrer Geschichte zur Darstellung kam.

Die Einflüsse, denen die Forschungen unterworfen waren, aber auch die Situation des Reisenden im Kontakt mit einer fremden Kultur werden eingehend analysiert. Materialreich wird des weiteren auch die Entwicklung der Kulturkreislehre vorgestellt, wobei auch auf die theoretischen Defizite dieser Lehre aufmerksam gemacht wird. Auch hier werden die konkreten Forschungsergebnisse an ausgewählten Beispielen vorgestellt.


Auszug aus diesem Buch: