Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Verständigung suchen. Wichtiges und Nichtiges zwischen Voortrecker-Denkmal und Südwester-Reiter

Verständigung suchen. Wichtiges und Nichtiges zwischen Voortrecker-Denkmal und Südwester-Reiter

Autorin warnt vor ideologischen und vorschnellen krichlichen Entscheidungen zu Namibia
Kauffenstein, Gisela
05-0049
gebraucht

sofort lieferbar

19,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Untertitel: Wichtiges uns Nichtiges zwischen Voortrecker-Denkmal und Südwester-Reiter
Autor: Gisela Kauffenstein
Herausgeber: pro TEST - Informationsdienst engagierter Christen im Südlichen Afrika
Kenmare/Südafrika, 1988
Originalbroschur, 21x15 cm, 79 Seiten


Zustand:

2. Gut, mit wenig Gebrauchsspuren, innen sauber und friesh.
Sehr selten.


Inhalt:

Die Autorin stellte sich im Zuge der Veränderungen in der Haltung der Ev. Kirche zu Südwestafrika und dem beginnenden SWAPO-Terror warnend gegen ideologische und vorschnelle Entscheidungen und schrieb einige Streitschriften zu diesem Thema.

"Zwischen den Symbolen der Buren und der Deutschen in Süd- und Südwestafrika — dem „Voortrekker Monument" bei Pretoria und dem „Reiter von Südwest" in Windhoek — spielen die Geschichten dieses Büchleins. Zwischen Buren und Deutschen, die dieses Land zu ihrer Heimat gemacht haben, gibt es nicht nur viele Gemeinsamkeiten, sondern auch gar nicht so leicht zu verstehende Unterschiedlichkeiten. Das entdecken die Kinder beider Volksgruppen in der Schule in der Goldminenstadt Welkom, das merkt der Neueinwanderer bei Versuchen der nachbarlichen Kontaktaufnahme, das kann zu dem übereilten Entschluß des frustrierten Familienvaters führen, mit Kind und Kegel „heim ins Reich" zurückzugehen.

Zwischen Buren und Deutschen kommt es nicht zu einer "Apartheid", wenn Mutti und die Lehrerin bei einer Tasse Kaffee mit Musik Schulprobleme besprechen. Unterschiede in der Mentalität akzeptiert man leichter, wenn man bei einem miteinander gestalteten Bunten Abend herzlich übereinander lachen kann! Über das Suchen nach Verständigung zwischer Buren und Deutschen berichtet Gisela Kauffenstein aus 25jährigem persönlichen Erleben in humorvoller und doch nachdenklich machender Weise — gibt es doch eine gemeinsame Grundlage, auf dei man sich versteht unö Verständnis füreinander findet: die Botschaft des Evangeliums."