Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Unterwegs mit Theodolit und Ochsenwagen. Landmesser Hugo Voss in Südwestafrika 1907-1919

Unterwegs mit Theodolit und Ochsenwagen. Landmesser Hugo Voss in Südwestafrika 1907-1919

Von 1907 bis 1919 war Hugo Voss als Landmesser und Abenteurer mit Theodolit und Ochsenwagen in Südwestafrika unterwegs.
unterwegs-mit-theodolit-und-ochsenwagen
978-99945-71-99-4
gebraucht

nicht mehr lieferbar

Weitere Empfehlungen zu Unterwegs mit Theodolit und Ochsenwagen. Landmesser Hugo Voss in Südwestafrika 1907-1919

TTitel: Unterwegs mit Theodolit und Ochsenwagen
Untertitel: Landmwesser Hugo Voss in Südwestafrika 1907-1919
Autor: Klaus-Dieter Gralow
Herausgeber: Wissenschaftliche Gesellschaft Swakopmund
Swakopmund, Namibia 2010
ISBN 9789994571994 / ISBN 978-99945-71-99-4
Broschur, 15 x 21 m, 79 Seiten, zahlreiche sw-Fotos

Beschreibung:

Hugo Voss war von 1907 bis 1915 in der damaligen deutschen Kolonie als Kaiserlicher Landmessertätig und verließ Südwestafrika wieder im Jahr 1919. Als leidenschaftlicher Jäger, Fotograf und Sammler führte er ein unstetes Leben. Seine Frau und die vier Kinder begleiteten ihn von Gibeon bis Gobabis durch Wüste und Busch. Die von Hugo Voss in Südwest zusammengetragene Sammlung sowie hunderte Fotos waren auf zahlreichen Ausstellungen in Deutschland zu sehen und bilden die Grundlage für dieses Buch.

Inhalt; Unterwegs mit Theodolit und Ochsenwagen

Wie alles begann
Hugo Voss, Kindheit, Jugend, Schule
Als Landmesser und Trapper in Kanada
Afrika ruft
Deutsche Bürokratie und die Ausrüstung eines Landmessers
Gibeon damals
Die Familie kommt
Der Ochsenwagen
Die Arbeit eines Landmessers
Jagd in Südwestafrika
Leben zwischen Wüste und Busch
Weihnachten und andere Feiertage
Die erste Heimreise
Zurück nach Afrika
Gobabis, der neue Arbeitsort
Der Erste Weltkrieg und die Zeit danach
Die Sammlung entsteht
Zurück nach Deutschland
Bad Doberan, von nun an nicht mehr weiter
Halt Fährte!


Auszug aus diesem Buch: