Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Traumland Südwest

Traumland Südwest

Traumland Südwest als Ausgabe des Mundus-Verlages ist gegenüber dem Original aus den 60er Jahren schon den veränderten Verhältnissen angepaßt. Ein schöner Reisebericht-Klassiker über Südwestafrika.
05-0194
3-7681-0018-9
gebraucht

sofort lieferbar

24,80 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Traumland Südwest

Buchtitel: Traumland Südwest
Autor: Hans Otto Meissner
Verlag: Mundus-Verlag
Stuttgart, 1979
ISBN 3768100189 / ISBN 3-7681-0018-9
Original-Leinenband mit Schutzumschlag, 18x24 cm, 351 Seiten, zahlreiche Farbfotos

Zustand:

Ordentlich. Die Kaschierung (transparente Schutzfolie) des Schutzumschlages an oberem Rand partiel angelöst, dort auch angeknickt. Innen sauber. Dies ist die "große" Ausgabe des Mundus-Verlages.

Inhalt:

Umfassender, gut geschriebener landeskundlicher Klassiker über Südwestafrika und seine Menschen in den späten 1970er Jahren. Hans-Otto Meissner fliegt wieder nach Südwestafrika, um die veränderten Verhältnisse in der ehemaligen deutschen Kolonie gründlich kennenzulernen. Ein Land der großen Gegensätze, ein Land der Farmen, der Rinder und Karakulschafe, aber auch ein Land der Diamanten, der Wüsten und der ausgedehnten Reservate für wilde Tiere. Wie man durch die Einrichtung von Stammesgebieten das umstrittene Problem der Apartheid zwischen Schwarz und Weiß zu lösen gedenkt, ist hochinteressant. Ein Drittel der weißen Bevölkerung ist deutscher Abstammung, sie pflegt noch heute die Erinnerung an die Kaiserzeit und lebt in der behaglichen Atmosphäre einer für uns schon längst vergangenen Epoche. Ein Rest des alten Deutschland blieb in Südwest erhalten, auch in der jungen Generation. Hans-Otto Meissner hat bei seinen Reisen kreuz und quer durch das Land rund 15.000 Kilometer zurückgelegt. Er jagte am Waterberg und in den Erongobergen, besuchte das Ovamboland und die Skelettküste, den größten Schiffsfriedhof der Welt.


Auszug aus diesem Buch: