Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Swahili Übungsbuch

Swahili Übungsbuch

Das Übungsbuch lehnt sich in der Abfolge des Stoffes eng an den Swahili-Grundkurs an.
Möhlig, Wilhelm J. G.; Heine, Bernd
40006
neu

sofort lieferbar

19,80 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Herausgeber: Wilhelm J.G. Möhlig; Bernd Heine
Reihe: Afrikawissenschaftliche Lehrbücher, Band 4
Rüdiger Köppe Verlag
3. Auflage, Köln 1999
Broschur, 16x24 cm, 143 Seiten


Vorwort zur 3. Auflage:

Das Übungsbuch lehnt sich in der Abfolge des Stoffes eng an den Swahili Grundkurs an. Es kann aber von fortgeschrittenen Studenten, etwa zur Prüfungsvorbereitung oder zur Aktivierung der Sprechfähigkeit, auch unabhängig davon benutzt werden.

Ein Sprachlabor oder ein Kassettenrekorder sollten allerdings zur Verfügung stehen. Die Drills (Muster) im ersten Teil sind weitgehend aus "Möhlig; Heine, Praktische Sprachlehre des Swahili (Kursus für Kolleg und Sprachlabor), Bad Honnef 1985" übernommen worden. Das damalige, von der Deutschen Stiftung für Internationale Entwicklung in Bad Honnef herausgegebene und geförderte Werk ist seit langem vergriffen.

Wir haben das Material für diese Ausgabe nach dem alten didaktischen Konzept überarbeitet und teilweise neu geordnet. Entsprechend eingerichtete Tonkassetten können vom Rüdiger Köppe Verlag Köln bezogen werden. Im zweiten Teil findet sich ein Übersetzungsschlüssel zu den grammatischen Übungsstücken des Lehrbuchs. Dieser kann zur Vertiefung des Stoffs in den Drills ebenfalls unabhängig vom Lehrbuch benutzt werden.

Der Lehrstoff des Schlüssels baut auf einem Standardvokabular von etwa 1.000 Eintragungen auf. Es wurde zwischen Vertretern der Afrikanistik-Institute in Bayreuth, Hamburg und Köln zur Vereinheitlichung des Swahili-Unterrichts abgestimmt.

Wir fühlen uns allen, die mit Rat und Tat beim Zustandekommen des Übungsbuchs mitgeholfen haben, zu großem Dank verpflichtet. In der vorliegenden Neuauflage haben wir einige Fehler, auf die wir freundlicherweise von Dozenten und Studenten aufmerksam gemacht wurden, berichtigt.


Beispiel aus Teil 1:

Satzübungen für Selbststudium und Sprachlabor

1. Es empfiehlt sich, die Sätze zunächst vom Tonband abzuhören und danach einzeln nachzusprechen. Der Grundsatz lautet: Erst hören, dann sprechen, dann sehen!

2. Überprüfen Sie Ihre eigene Aussprache anhand der Kontrollspur auf dem Tonband. Erst wenn Sie überzeugt sind, den Text auditiv erfaßt zu haben, schlagen Sie die Vorlage im Buch auf.

3. Prägen Sie sich nun die deutsche Bedeutung der Swahili-Sätze ein und achten Sie darauf, daß sie beim wiederholten Abhören des Tonbandes sogleich die Bedeutung verstehen. Das Ziel dieser Übung lautet: Der Sprecher soll denken, was er spricht.

4. Auch die Übungen nach dem Stichwort finden Sie hier im Text. Versuchen Sie aber, die Aufgaben zunächst ohne den Text zu lösen. Sie können sich auf diese Weise selbst kontrollieren, ob Sie den vorangegangenen Stoff bereits beherrschen.

- Tanga iko wapi? Wo liegt Tanga?
- Tanga iko Tanzania. Tanga liegt in Tansania.
- Nairobi iko wapi? Wo liegt Nairobi?
- Nairobl iko Kenya. Nairobi liegt in Kenia.
- Kolon iko wapi? Wo liegt Köln?

- Kolon iko Ujerumani. Köln liegt in Deutschland.
- London iko wapi? Wo liegt London?
- London iko Uingereza. London liegt in England.
- Kenya iko wapi ? Wo liegt Kenia?
- Kenya iko Afrika. Kenia liegt in Afrika.