Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Stacheldrahtreime

Stacheldrahtreime

Die Stacheldrahtreime beschreiben das Leben der in Südafrika internierten Deutschen während des Zweiten Weltkrieges.
Erbe, Helmut
15007
978-99916-891-0-4
neu

sofort lieferbar

14,50 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Titel: Stacheldrahtreime
Reihe: Südwester Texte, Band 5
Autoren: Helmut Erbe
Original: John Meinert Ltd., Windhoek 1950
Bearbeitung: Dr. Andreas Vogt
Selbstverlag, Dr. Andreas Vogt
Windhoek, Namiba 2013
ISBN 9789991689104 / ISBN 978-99916-891-0-4
Broschur, 15x21 cm, 63 Seiten, 26 Bildertafeln

Beschreibung:

Während des Zweiten Weltkriegs wurden Tausende deutschstämmige Südwester und Südafrikaner in Internierungslagern der Südafrikaner interniert. Schriftliche Zeugnisse dieser Internierten sind selten. Eines der wenigen überlieferten und in Druckform erschienenen Zeitdokumente sind die Stacheldrahtreime von Dr. Helmut Erbe, der in feinsinnigen Gedichten die Atmosphäre des Lagerlebens dokumentierte und so der Außen- und Nachwelt überlieferte. Seine Reime beschreiben das Leben des Internierten in allen Facetten: Alltagsbeobachtungen aus dem Lager, wichtige Einzelerlebnisse wie ein Ministerbesuch, Nahrungsmittelfragen, Versorgungsangelegenheiten wie Kochen, Waschen, Bügeln, Strümpfe stopfen, der Sport, die Aktivitäten der Internierten, Tips für solche, die den Ausbruch aus dem Lager übten, Reflektionen über das geteilte Lagerschicksal der internierten Kameraden. Die kleinen Plagen finden Erwähnung, Wanzen, Stacheldraht und Staub, ebenso wie die kleinen Freuden der Internierten, eine herzhafte kalte Dusche, Post, kleine Haustiere, Kameradschaft. Die heute sehr seltenen Stacheldrahtreime erschiene 1950 und wurden von Joachim Voigt, ebenfalls ein Internierter in Andalusia, illustriert.

Inhalt: Stacheldrahtreime

Wißt ihr es noch?
Haussuchung
Einzug mit Hindernissen
Raum-Kunst
Heimat in der Fremde
Organisieren
Der Ofen
Umzug
Zuwachs
Hammel
Lager-Stille
Die Rinne
Hoher Besuch
Tisch-Dienst
Möhren
Kartoffeln
Schönheits-Drang in Nöten
Das Mützchen
Um die Haares Pracht
Barte
Der Internierte als Hausfrau
Schuh-Putz
Kochen
Waschen
Bügeln
Strümpfe-Stopfen
Nähen
Haus-Putz
Gärten
Steine-Schleifen
Brauen
Die Brause
Frühsport
Der Beschäftigte
Der Unbeschäftigte
Geknickter Freiheitsdrang
Schuß in der Nacht
Lager-Durchsuchung
Der AvD
Der Gruppen-Sprecher
Die Lager-Wache
Post
Süße Eintracht
Der Verstandes-Mensch
Wanzen! Wanzen!
Tier-Liebe
Frau Fama im Lager
Große Staats-Kunst
Alb-Traum
Der Pegasus spricht!
Anmerkungen
Bibliographie


Auszug aus diesem Buch: