Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Sprachmischung in Südwestafrika

Sprachmischung in Südwestafrika

Hochinteressant, qualifiziert und unterhaltsam ist dies die erste zusammenfassende Arbeit über die Sprachmischung in Südwestafrika.
05-0470
gebraucht

sofort lieferbar

19,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Sprachmischung in Südwestafrika

Buchtitel: Sprachmischung in Südwestafrika
Autor: Herbert Carl Nöckler
Schriftenreihen des Instituts für Auslandsbeziehungen in Stuttgart
Wissenschaftlich-publizistische Reihe, Band 5
Max Hueber Verlag
München, 1963
Originalleinen, 15x22 cm, 139 Seiten

Zustand:

Sehr gut. Geringste Gebrauchsspuren. Inwendig sauber und frisch.

Beschreibung:

Mit diesem Buch wird die erste zusammenfassende Arbeit über den Vorgang und das gegenwärtige Ergebnis der Sprachmischung in Südwestafrika vorgelegt. Seit der Erklärung zum deutschen Schutzgebiet im Jahre 1884, trafen die deutsche und, nach dem Übergang Südwestafrikas in die Treuhandverwaltung der Südafrikanischen Union, die englische Sprache sowie das Afrikaans auf eine Reihe autochthoner Idiome. Die sich hieraus in lebhafter Wechselwirkung ergebenden sprachlichen Vermischungen und Umbildungen sind sicherlich nicht nur für den Sprachwissenschaftler, sondern für jeden Leser von Interesse, der sich mit kulturellern Assimilations- und Integrationsvorgängen befaßt.

Das Institut für Auslandsbeziehungen hat bei der Herausgabe dieses Werkes den Vorzug, mit der SWA Wissenschaftlichen Gesellschaft in Windhoek zusammenzuwirken, deren derzeit amtierender Präsident Herbert Carl Nöckler der Verfasser des Buches ist. Das Institut für Auslandsbeziehungen in Stuttgart ist Herrn Dr. Erich Lübbert, Ehrenmitglied der SWA Wissenschaftlichen Gesellschaft, für seine großzügige Unterstützung bei der Drucklegung dieses Buches herzlich zu Dank verbunden.

Inhalt: Sprachmischung in Südwestafrika

Einführende Betrachtung über die Sprachforschung in Deutschland
Der Bevölkerungsstand Südwestafrikas vor 1884 unter besonderer Berücksichtigung der Eingeborenenstämme
Aufriß der Geschichte der Besiedlung Südwestafrikas durch Europäer
Die Entlehnungen und Angleichungen
a) Entlehnungen aus den Eingeborenensprachen
b) Entlehnungen aus dem Englischen
c) Entlehnungen aus dem Afrikaans
d) Deutsche Neubildungen und Ausdrücke mit neuer Bedeutung
Die Entwicklung der Sprachmischung
Anlässe, Ursachen und Art der Sprachmischung
Die Umgestaltung des fremden Sprachguts
Die Lebensfähigkeit des übernommenen Sprachguts
Schlußbetrachtung
Prozentuale Verhältnisse
Quellennachweis


Auszug aus diesem Buch: