Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Rodenkampp Söhne. Deutscher Kolonialroman aus Bremens Vergangenheit und Zukunft

Rodenkampp Söhne. Deutscher Kolonialroman aus Bremens Vergangenheit und Zukunft

Rodenkampp Söhne ist ein Kolonialroman "aus Bremens Vergangenheit und Zukunft" und beschreibt die Aufbauarbeit eines Bremers in Togo.
Jünger, Nathanael
06-0022
gebraucht

nicht mehr lieferbar

Weitere Empfehlungen zu Rodenkampp Söhne. Deutscher Kolonialroman aus Bremens Vergangenheit und Zukunft

Autor: Nathanael Jünger
Verlag: Hinstorffsche Verlagsbuchhandlung
Erstauflage, Wismar 1924
Original-Leinenband, 14x18 cm, 395 Seiten, mit Frontispiz-Foto des Verfassers, antiquarischer Artikel


Zustand:

Noch ordentlich. Der seltenere Einband der ersten Auflage ist beschmutzt, Ecken etwas bestoßen. Bindung noch intakt, jedoch schon etwas weich. Innen, bis auf die ersten und letzten Seiten, sauber, fast frisch.


Beschreibung:

Nathanael Jünger war der Künstlername von Diedrich-Johann Rump. Sein spannender und umfangreicher Kolonialroman basiert auf dem Aufbau einer erfolgreichen Geschäfts eines Bremers in Togo. Wie ein roter Faden zieht sich das Thema der "richtigen Eingeborenenbehandlung" durch den Roman, die, wie der Bremer von anderen erfahrenen Europäern in Togo nach und nach lernt, auf einfachem menschlichen Respekt, Gerechtigkeitsempfinden und Vorbehaltlosigkeit begründet sein müsse. Die Kritik an der Theorie der Überlegenheit der weißen Rasse ist in diesem sehr schön geschriebenen Roman immer wieder gegenwärtig und macht diese für koloniale Mißerfolge in erster Linie verantwortlich.