Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Robert und der Hottentott

Robert und der Hottentott

Dieser bezaubernde Roman handelt von der Freundschaft des Farmersohn Robert und des alten Hottentott (Nama) Hotub.
05-0159
gebraucht

sofort lieferbar

15,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Titel: Robert und der Hottentott
Autor: Adolf Kaempffer
Verlag: Voggenreiter Verlag
Bad Godesberg, 1951
Original-Halbleinen, 13x19 cm, 303 Seiten

Zustand:

Gut. Innen sauber. Der gut erhaltene Einband ist ein wenig gewölbt.

Beschreibung:

Robert und der Hottentott gehört mit dem Roman Roiland der Wanderer zu den Alterswerken von Adolf Kaempffer, die, im Vergleich zu seinen früheren Werken, die von in Südwestafrika erlebter Not, Härte und Verlust sowie einer tiefempfundenen Liebe zu dem Land geprägt waren, abgeklärt und versöhnlich geschrieben sind. Diese Geschichte handelt von der Freundschaft, den gemeinsamen Erlebnissen und dem durchaus als philosophisch zu bezeichnenden Austausch zwischen dem jugendlichen Farmersohn Robert und dem alten Nama (früher: Hottentotten) Hotub.

Adolf Kaempffer, der als Farmersohn die Sprache der Nama erlernte, hat hier eigenes Erleben und Fühlen einfließen lassen und zeichnet auf glaubwürdige, sehr schön zu lesende Weise, zwei nur auf den ersten Blick gegensätzliche Weltbilder, in dem Natürlichkeit, Gegenseitigkeit und Humor ihren Teil haben, keinesfalls jedoch eurozentrisches Gutmenschentum. Im Erscheinungsjahr 1951 zu Recht hochgelobt, wirkt der Roman Robert und der Hottentott zeitlos und spricht Leser jeden Alters an.


Auszug aus diesem Buch: