Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Recht von innen: Rechtspluralismus in Afrika und anderswo

Recht von innen: Rechtspluralismus in Afrika und anderswo

Recht von innen, Rechtspluralismus in Afrika und anderswo ist eine Festschrift zu Ehren von Prof. Dr. Manfred O. Hinz anläßlich seines 75. Geburtstages.
14074
978-3-8300-5872-4
neu

sofort lieferbar

58,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Buchtitel: Recht von innen: Rechtspluralismus in Afrika und anderswo
Untertitel: Festschrift Manfred O. Hinz anlässlich seines 75. Geburtstages
Engl. Buchtitel: Justice from within: Legal pluralism in Africa and beyond
Engl. Untertitel: Liber amicorum Manfred O. Hinz in celebration of his 75th birthday
Herausgeber: Oliver C. Ruppel; Gerd Winter
Reihe: Studien zur Rechtswissenschaft, Band 271
Verlag: Kovac
Hamburg, 2011
ISBN 9783830058724 / ISBN 978-3-8300-5872-4
Broschur, 15x21 cm, 646 Seiten, Deutsch/Englisch

Beschreibung:

Die Festschrift widmet sich der kolonialen Vergangenheit und Befreiung Afrikas, der rechtlichen und politischen Anthropologie, einer neuen Rechtsarchitektur im modernen Afrika sowie Miszellen zu unterschiedlichen Themen. Der Band soll, indem er auf das Recht aus dem Inneren der Gesellschaft aufmerksam macht, zu einem vertieften Verständnis des weltweit beobachtbaren Phänomens einer Pluralisierung der Rechtsordnungen beitragen. Die Frage, die sich durch viele Beiträge hindurch zieht, ist die nach dem „Recht von innen“, dem Recht, das aus der Gesellschaft heraus entsteht und zum internen und äußeren staatlichen Recht wie auch zum internationalen Recht in häufig problemgeladene Beziehung tritt. Sie ist zugleich die Frage, die das praktische und wissenschaftliche Werk von Prof. Dr. Manfred O. Hinz charakterisiert. Die Festschrift setzt sich aus über 30 Beiträgen zusammen, die sowohl von Wissenschaftlern unterschiedlicher europäischer und afrikanischer Hochschulen als auch von Politikern und Praktikern stammen. Die Themen umfassen neben Rechtspluralismus, Völkerrecht, Menschenrechte, afrikanischem Recht und Rechtsvergleichung auch rechtshistorische, rechtsphilosophische, rechtspolitische sowie rechtsanthropologische Ausführungen.