Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Ovambo. 15 Jahre unter Kaffern, Buschleuten und Bezirksamtmännern

Ovambo. 15 Jahre unter Kaffern, Buschleuten und Bezirksamtmännern

Ovambo. 15 Jahre unter Kaffern, Buschleuten und Bezirksamtmännern ist ein beliebter Klassiker mit interessanten und humorvollen Erinnerungen aus der deutschen Zeit Südwestafrikas.
05-0140
gebraucht

sofort lieferbar

65,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Titel: Ovambo
Untertitel: 15 Jahre unter Kaffern, Buschleuten und Bezirksamtmännern
Autor: Karl Angebauer
Verlag: August Scherl
1. Auflage, Berlin 1927
Originalleineinband, Original-Schutzumschlag, 16 x 23 cm, 257 Seiten, 48 Tafelbilder, 1 Kartenskizze, Schrift: Fraktur

Zustand:

Gut bis sehr gut. Der sehr seltene Original-Schutzumschlag mit kleineren randseitigen Einrissen, Einband mit geringen Gebrauchsspuren. Inwendig sauber und frisch.
Selten.

Beschreibung:

Ovambo: 15 Jahre unter Kaffern, Buschleuten und Bezirksamtmännern ist wohl das gelungenste der Bücher des Individualisten, Buschtrekkers und Behördenhassers Karl Angebauer. In seinem Buch berichtet er von seinem von Unabhängigkeits- und Freiheitsstreben geprägten Leben, daß er am liebsten, fernab der Verwaltung in Windhuk, auf seiner Farm, im Busch und mit seinesgleichen verbrachte. Seine in lockeren, ihm eigenen Stil erzählten Erlebnisse geben bemerkenswerte Einblicke in entlegene Winkel und Lebenssituationen der damaligen deutschen Kolonie, von Freundschaften, individueller Freiheit und Selbstbestimmtheit, harter Arbeit und Entbehrungen, Jagdzügen, Dursttrecks und überstandenen schweren Krisen und Krankheiten. Uns stets von der Liebe zu Südwestafrika. Karl Angebauers Erinnerungen sind von der Sehnsucht des 1919 Ausgewiesenen aber auch von seiner Art des Spaßens, Foppens und des Sich-nicht-unterkriegen-lassens geprägt. Leider ist dieses so lesenswerte Buch recht selten zu finden.


Auszug aus diesem Buch: