Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Nordafrika. Tunesien, Algerien, Marokko

Nordafrika. Tunesien, Algerien, Marokko

Antiquarisches Buch: Nordafrika. Tunesien, Algerien, Marokko.
Wohlfahrt, Margret; Wohlfahrt, Eberhard
01-0013
gebraucht

sofort lieferbar

19,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Nordafrika. Tunesien, Algerien, Marokko

Buchtitel: Nordafrika. Tunesien, Algerien, Marokko
Autoren: Margret Wohlfahrt; Eberhard Wohlfahrt
Safari Verlag
Berlin,1955
Originalleineneinband, 14x22 cm, 771 Seiten, 129 sw-Fotos, 1 farbige Faltkarte

 

Zustand:

Gut. Geringe Gebrauchsspuren, innen sauber.


Beschreibung:

Als ein Lebens- und Wirtschaftsraum, der während der letzten Jahre infolge ständiger Unruhen die Aufmerksamkeit auf sich zog, verdient Nordafrika, sich mit ihm zu beschäftigen.

Dieses Buch, das in erzählender Form geschrieben wurde, berichtet von Tunesien, Algerien und Marokko - wobei Französisch-Marokko entsprechend seiner Wichtigkeit gegenüber der relativ bedeutungslosen spanischen Besitzung das absolute Übergewicht zu geben war - und berührt sowohl geographische und ethnologische als auch wirtschaftliche und politische Gebiete.

Es bemüht sich, ein möglichst umfassendes Bild von den Schönheiten und dem Reichtum, aber auch von der Armut und den politischen Schwierigkeiten zu zeichnen. Dort, wo es angebracht erschien, verläßt das Buch die Reiseschilderung und befaßt sich in sachlicher Form mit dem jeweiligen Stoff. Authentische Zahlenangaben sollen das Gesagte verdeutlichen.

An einem sehr heißen Tag im September verlassen wir Tunis. Schnell versinken die hohen Häuser des europäischen Viertels hinter uns, die flachen Hütten der Eingeborenen bleiben zurück, und auch der runde Wasserspeicher, im Südosten der Stadt auf einem Hügel gelegen, entschwindet schnell unseren Blicken.

In Djebel-Djellud, einem nahen Vorort, erheben sich zur Linken zwei markante, weithin sichtbare Anlagen: die eine ist die große Zementfabrik, als solche sofort zu erkennen an den riesigen Drehöfen und rauchenden Schloten, die ihre Umgebung in einen grauen Schleier hüllen. […]