Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Perspektiven 2012 - Afrikanischer Heimatkalender 2012

Perspektiven 2012 - Afrikanischer Heimatkalender 2012

Perspektiven 2012, ehemals Afrikanischer Heimatkalender, bringt gesellschaftliche und geschichtliche Beiträge über Namibia.
Deutsche Evangelisch-Lutherische Kirche in Namibia DELK; Ammon, Ulrich; et al.
14050
978-99945-72-67-0
neu

sofort lieferbar

24,50 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
zurück
Buchtitel: Perspektiven 2012 - ehemals Afrikanischer Heimatkalender
Herausgeber: Informationsausschuss der Deutschen Evangelisch-Lutherischen Kirche in Namibia DELK
Windhoek, Namibia 2012
ISBN 978-99945-72-67-0
Broschur, 17x24 cm, 124 Seiten, zahlreiche Abbildungen

 

Beschreibung:

Sprachenvielfalt in Namibia - Brücken und Schranken: Diesem Spannungsfeld widmet sich diese Ausgabe der Perspektiven 2012, des ehemaligen Afrikanischen Heimatkalender. Zahlreiche Autoren beschreiben die Bedeutung der Sprache aus verschiedenen Lebens- und Arbeitsbedingungen heraus und benennen die sich damit ergebenden Herausforderungen.

Die Beiträge sind in vier Kategorien angeordnet: Vielsprachigkeit in Kirche und Mission - Die deutsche Sprache in Namibia - Vielsprachigkeit und Spracherwerb im Bildungswesen - Literarisches Schaffen in einem vielsprachigen Land. Das Kalendarium stellt die Einheit in der Vielfalt exemplarisch dar, indem es das vor allem in den Lutherischen Kirchen verwendete Jahresmotto in den 12 in Namibia gesprochenen Sprachen auf die Monate verteilt.


Inhalt:

Impressum /Autorenverzeichnis
Zum Geleit
Kalendarium

VIELSPRACHIGKEIT IN KIRCHE UND MISSION
Walter Sparn: Gott spricht - aber wie? Die Bedeutung der Sprache für das christliche Gottesbild
Zephania Kameeta: Unser Reichtum an Sprachen ist ein Segen, aber auch eine Herausforderung
Thorsten Prill: Migrations- und Minderheitengemeinden: Chancen und Herausforderungen
Erika von Wietersheim: Ohne Grammatik und Wörterbuch - Von den Schwierigkeiten der ersten Missionare
Walter Moritz: Mission in Südwestafrika - Übersetzungen und Druckerzeugnisse in den verschiedenen Sprachen
Erich Hertel: Gott ist in allen Sprachen tätig

DIE DEUTSCHE SPRACHE IN NAMIBIA
Ulrich Ammon: Die Bedeutung der deutschen Sprache in Namibia für die deutschsprachigen Länder und aus europäischer Sicht
Jörg Klinner: NAM-Deutsch - Namibische Besonderheiten des Deutschen in Sprachgebrauch und Sprachlandschaft
Marianne Zappen-Thomson: Muttersprache, Fremdsprache - Übersicht über den Fachbereich Deutsch an der Universität Namibia

VIELSPRACHIGKEIT UND SPRACHERWERB IM BILDUNGSWESEN
Reinhard Lipp: Sprachenvielfalt an der Deutschen Höheren Privatschule (DHPS) - Herausforderung für den Unterricht?
Andree-Jeanne Tötemeyer: „Ein Oshikombo ist kein Oshikombo, es ist eine Ziege" - Vereitlung der Sprachentwicklung im namibischen Schulalltag
Ursula von Ludwiger: Wussten Sie schon? - Daten und Fakten

LITERARISCHES SCHAFFEN IN EINEM VIELSPRACHIGEN LAND
Dorian Haarhoff: Verschiedene Sprachen - Übereinstimmende Bedeutung. Kann man in einer Fremdsprache Schriftsteller sein?
Sylvia Schlettwein: Ja - well, no fein - Schreiben in drei Sprachen in Namibia
Statistik


Auszug aus diesem Buch: