Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Mythos Deutsch-Südwest. Namibia und die Deutschen

Mythos Deutsch-Südwest. Namibia und die Deutschen

Mythos Deutsch-Südwest ist das Ergebnis einer fast lebenslangen Auseinandersetzung der Autoren mit der Legende von Deutsch-Südwestafrika, Namibia und den Deutschen.
05-0597
3-407-85034-4
gebraucht

sofort lieferbar

15,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Mythos Deutsch-Südwest. Namibia und die Deutschen

Buchtitel: Mythos Deutsch-Südwest
Untertitel: Namibia und die Deutschen
Autoren: Helga Helbig; Ludwig Helbig
Verlag: Beltz
Weinheim, Basel 1983
ISBN 3-407-85034-4
Originalbroschur, 14x21 cm, 285 Seiten, sw-Abbildungen


Zustand:

Gut. Außen geringe Gebrauchsspuren, inwendig sauber und frisch.


Beschreibung:

Windhoek, Lüderitzbucht, Otjimbingwe, Gibeon sind Namen, mit denen sich für viele Deutsche ein Stück Kolonialgeschichte verbindet, die Legende von Deutsch-Südwest. Helga und Ludwig Helbig haben diese und andere Orte aufgesucht - und damit gleichzeitig eine Reise in ein Stück deutscher Geschichte gemacht. Eine schmerzliche Reise, die unbequeme Kapitel unserer kolonialen Vergangenheit aufdeckt:

Über die Rolle der Rheinischen Missionare und der deutschen Kaufleute, über die Vernichtungsfeldzüge der deutschen „Schutztruppe" bis zu den deutschen Siedlern, die als weiße „Herrenmenschen" die schwarze Bevölkerung in ein Unterdrückungssystem preßten, welches dann später von Südafrika in seine Apartheidspolitik übernommen werden konnte.


Inhaltsverzeichnis:

Vorwort
Windhoek 1983
Ankunft - Die Stadt der Europäer - Die Stadt de Afrikaner - Die „ethnische Vielfalt" Namibias
Das vorkoloniale Namibia. Missionare, Händler und Jonker Afrikaaner
Auf den Spuren von Jonker Afrikaaner - Namibia in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts - Deutsche Missionare kommen nach Namibia - Ecclesia triumphans - Heinrich Vedder und Jonker Afrikaaner
Lüderitzbucht - Einfallstor des deutschen Imperialismus
Eine deutsche Kleinstadt in Afrika - Adolf Lüderitz, der ehrbare Kaufmann - Die Todesinsel - Der Diamanten-Rush - April 1983: „100 Jahre Lüderitzbucht"
Hendrik Witbooi und die Deutschen (1867-1894)
Von Lüderitzbucht nach Gibeon - Gibeon 1983 - Hendrik Witbooi und Missionar Olpp - Hendriks göttlicher Auftrag - Hendrik und Göring - Die Theokratie von Hornkranz - Hendrik und Frangois - Der Guerillakämpfer - Hendrik muß sich beugen (1894)
Gouverneur Leutwein und die Herero (1894-1903)
Okahandja, Stadt der Häuptlingsgräber - „Divide et impera" - Die Herrenmenschen
Der Völkermord (1904-1907)
Eine Reise durch Hereroland im Jahre 1903 - Waterberg 1903 - Der Aufstand der Herero - Der Schlächter - Hendrik Witboois letzter Kampf und Tod - Jakob Marengo - „Es herrscht Ruhe im Lande"
Der koloniale Frühfaschismus (1908-1914)
Die Welt der Ada Cramer - Der Prozeß Cramer - Kolonialer Rassismus
Die Deutschen und das „Mandat" (1915-1971)
„Deutsch-Südwest" wird südafrikanisch - Kolonialchauvinismus in der Weimarer Republik - Die Deutsch-Südwester und der Nationalsozialismus - Die Namibia-Deutschen und das Apartheids-Regime - Der Odendaal-Plan
Die SWAPO: „One Nambia - One Nation" (1959-1983)
Eine namibische Nation oder Tribalismus? - Der Aufstieg der SWAPO zur nationalen Befreiungsbewegung - Die interne SWAPO - Die Exil-SWAPO - Zur ideologischen Position der SWAPO heute
Dekolonisation von Südafrikas Gnaden (1975-1983)
Die Turnhallen-Konferenz (1975-1977) - Der Westen greift ein und greift zu kurz - Das Experiment der „internen Lösung" und sein Abbruch - Die südafrikanische Terrorherrschaft in Namibia
Die Wirtschaft Namibias und die Namibia-Deutschen der Gegenwart
Zur Ökonomie Namibias - Die Namibia-Deutschen heute - Die „Interessengemeinschaft Deutschsprachiger Südwester"
Bonn und Namibia
Das ökonomische Interesse - Die Position der CDU/CSU - Die Position der SPD - Die Position der FDP
Ausblick Frühjahr 1983
Literaturverzeichnis


Auszug aus diesem Buch: