Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Kinder im Exil: Eine Bilddokumentation

Kinder im Exil: Eine Bilddokumentation

Kinder im Exil ist eine reiche Bilddokumentation des Schul- und Internatlebens der "DDR-Kinder von Namibia" in Bellin/Zehma und Staßfurt.
13589
978-99945-76-49-4
neu

sofort lieferbar

29,95 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Kinder im Exil: Eine Bilddokumentation

Titel: Kinder im Exil
Untertitel: Eine Bilddokumentation
Autoren: Jürgen Krause; Besse Kaplan
Genre: Ortsgeschichte; Erinnerungen
Verlag: Kuiseb-Verlag
Windhoek, Namibia 2017
ISBN 9789994576494 / ISBN 978-99945-76-49-4
Broschur, 21 x 30 cm, 200 Seiten, durchgehend Fotos, Text: Deutsch/Englisch

Über: Kinder im Exil: Eine Bilddokumentation

Unter dem Titel 'Kinder im Exil' schildert diese zweisprachige Bilddokumentation den Alltag des in Kriegszeiten entstandenen interkulturell-pädagogischen Projekts zwischen der SWAPO-Führung und der DDR aus dem Blickwinkel des Zeitzeugen und ehemaligen Unterrichtsplaners der namibischen Kinder in der DDR, Jürgen Krause. Die bildreiche Dokumentation geht auf den Beginn der Verschickung der "DDR-Kinder aus Namibia" aus den SWAPO-Lagern in Angola nach der DDR ein, beschreibt das Lagerleben mit DDR-Lehrkräften und SWAPO-Funktionären in Kassinga und Kwanza Sul in Angola sowie die Entstehungsgeschichte und die administrative Seite der eigens für die Kinder aus Namibia eingerichteten "Schule der Freundschaft" und des Kinderheims Bellin in der damaligen DDR. Bis heute bestehen freundschaftliche Verbindungen zwischen ehemaligen Schüler und Lehrern. Das letzte Kapitel in 'Kinder im Exil' berichtet über den Werdegang und Verbleib der sogenannten "DDR-Kinder von Namibia" oder "Ossis von Namibia". Die Bilddokumentation stellt einen interessanten Beitrag zur Schilderung der kompliziert-ambivalenten Beziehungsgeschichte Namibias und Deutschlands dar.

Inhalt: Kinder im Exil: Eine Bilddokumentation

Vorwort: Dr. Sam Nujoma
Vorwort: Nangolo Mbumba
Vorwort: Jürgen Krause
Namibisches Exil
Kassinga (Angola)
Kwanza Sul (Angola)
Deutsches Exil
Bellin/Zehma (Mecklenburg-Vorpommern, DDR)
Staßfurt/Löderburg (Sachsen-Anhalt)
Überraschendes Ende und hoffnungsvoller Neubeginn
Kaum geglaubtes Ende eines interkulturell-pädagogischen Projektes!
Was wurde aus jenen Orten, wo namibische Kinder bis zu 11 Jahren lebten, spielten, lernen... aber auch ihre Heimat vermissten?
Das Vergangene im Gegenwärtigen erfassen
Fazit
Zur Geschichte des Buches
Glossar
Bücher und Zeitschriften
Bildnachweis
Abkürzungen
Unser Dank
Über die Autoren


Auszug aus diesem Buch: