Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Gut und Blut für unsern Kaiser

Gut und Blut für unsern Kaiser

Gut und Blut für unsern Kaiser erzählt die Erlebnisse eines hessischen Unteroffiziers im Ersten Weltkrieg und im Kriegsgefangenenlager Aus in Südwestafrika.
13561
978-99945-71-55-0
neu

sofort lieferbar

19,95 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Titel: Gut und Blut für unsern Kaiser
Autor: Karl Waldeck
Bearbeitung: Bernd Kroemer
Glanz & Gloria Verlag
Windhoek, Namibia 2010
ISBN 9789994571550 / ISBN 978-99945-71-55-0
Broschur, 15x21 cm, 117 Seiten, 55 sw-Abbildungen

Beschreibung:

In diesem zweiten Band der Lebenserinnerungen des Karl Waldeck schildert der Unteroffizier seine Erfahrungen aus Alltag und Gefechten in Deutsch-Südwestafrika zur Zeit des Ersten Weltkrieges. Nach dem Überfall der Südafrikaner auf die deutsche Kolonie, befand sich die Kaiserliche Schutztruppe nach einigen Anfangserfolgen in fortdauernden Rückzugsgefechten gegen deren zehnfache Übermacht. Karl Waldeck war im Süden des Südwestafrikas, bei dem so erfolgreichen Gefecht von Sandfontein dabei, später bei den Angriffsvorbereitungen auf Upington mit den verbündeten Burenfreikorps. Dem südafrikanischen General Botha gelang es jedoch bald die Kaiserliche Schutztruppe in den Norden Südwestafrikas zurückdrängen.

Dort stellten sich die Deutschen in der Gegend von Otavi, Grootfontein und Tsumeb in Erwartung der letzten Gefechte. Stattdessen kam 1915 die Kapitulation der Schutztruppe in Korab. Karl Waldeck kam in Kriegsgefangenschaft, die bis 1919 im Kriegsgefangenenlager Aus andauern sollte. In vielen Details berichtet Waldeck über den Abtransport nach Aus, die Lagerroutine und die erstaunliche Kreativität der Deutschen bei der Bewältigung der Langeweile und des Mangels. Auch über die selbst geschaffenen Verbesserungen der Lebensbedingungen in Aus und manche andere spannende Geschichte erzählt der aufgeweckt und tatkräftige Unteroffizier.

Inhalt: Gut und Blut für unsern Kaiser

Vorwort des Herausgebers
Biographie von Karl Waldeck
Das Manuskript Waldeck: Prolog
Der Erste Weltkrieg in Südwestafrika: Mobilmachung
Sandfontein
Ein recht trauriges Kapitel: Naulila
Das Burenfreikorps
Upington
Rückzug nach Norden
Zwischenspiel in der Namib
Das Ende bei Korab
Auf Korab
Abtransport nach Aus
Das Lager Aus
Mangel im Lager Aus
Lagerleben: Sandsturm, Gottesdienst und Geldwirtschaft
Wachablösung
Lagerroutine
Unterhaltung: Musik, Sport und Denkmalbau
Kaisers Geburtstag
Odnis und Gartenbau
Lagerarchitektur
Kriegsnachricht aus Europa
Der geheime Tunnel
Soziales
Die Dachdecker
Die Brennerei
Hiobsbotschaften
Basteleien und Handarbeiten
Theaterspiele
Metzgerei und Bäckerei
Mein Hund Greif
Schlußbemerkung
Bibliographie und Bildernachweis
Register


Auszug aus diesem Buch: