Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Großwild im Etoschaland

Großwild im Etoschaland

Schöner Reisebericht aus den 1950er Jahren: Erlebnisse mit Tieren und Großwild im Etoschaland, Südwestafrika.
Heck, Lutz
05-0310
gebraucht

sofort lieferbar

19,95 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Großwild im Etoschaland

Titel: Großwild im Etoschaland
Untertitel: Erlebnisse mit Tieren in Südwestafrika
Autor: Lutz Heck
Verlag: Ullstein
Berlin; Frankfurt am Main; Wien, 1962
Originalleinenband, 15x22 cm, 237 Seiten, 8 farbige, 60 sw-Fotos

Zustand:

Ordentlich. Inwendig sauber.

Beschreibung:

Professor Lutz Heck, der bekannte Zoologe und langjährige Direktor des Berliner Zoologischen Gartens, kehrte 1953 von seiner vierten Afrikareise zurück und breitet nun die Fülle der Erlebnisse dieser Fahrt vor dem Leser aus. Von Walfischbucht geht es, nach kurzem Abstecher zur Robbenkolonie am Kreuzkap, auf vielen Wegen durch das Sonnenland Südwestafrika. Die Reise, auf der ihn seine Frau begleitete, ist vor allem eine Fahrt zu den Tieren dieses Landes. Heck sucht sie in ihrer Heimat auf. in den großen Wildschutzgebieten, dem Kalahari-Reservat, im Etoschaland und Kaokoveld. Wochen in der Einsamkeit der unberührten Landschaß wechseln ab mit Aufenthalten auf großen Farmen, die dem Verfasser Gelegenheit geben, das Wild in der Kulturlandschaft zu beobachten. Bei alten und neuen Freunden gewinnt er Einblick in das Leben der Farmer, ihre Arbeit und die großen wirtschaftlichen Probleme des Landes. Doch auch über die „Grenze des weißen Mannes" hinaus führt ihn sein Weg, in das Land der Ovambos.

Inhalt:

Vorwort
Seefahrt
Swakopmund und die Pelzrobben
Landeshauptstadt Windhuk
Rehoboth
Farm Jena
Kalahari-Reservat
Farm Haris
Etoschaland
Elefanten im Etoschaland
Die Elefanten von Kaross
In die Wildnis des Kaokoveldes
Durch das Ovamboland zum Kunene
Afrika im Umbruch
Auf Farm Onguma bei Löwen-Böhme
Löwen vor der Kamera
Tiertransport und Heimkehr


Auszug aus diesem Buch: