Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Fair unterwegs in Südafrika und Namibia. Ein Reiseleitfaden

Fair unterwegs in Südafrika und Namibia. Ein Reiseleitfaden

Wie Reisende fair in Südafrika und Namibia unterwegs sein können, lesen Sie in diesem Reiseleitfaden.
Frei, Marianne
07-0243
3-9522623-0-7
gebraucht

nicht mehr lieferbar

9,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Fair unterwegs in Südafrika und Namibia. Ein Reiseleitfaden

Traumland Südwest

Traumland Südwest

24,80 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Our neighbors in Africa

Our neighbors in Africa

29,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Die Kinderfarm

Die Kinderfarm

29,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
The Namibian way

The Namibian way

25,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Buchtitel: Fair unterwegs in Südafrika und Namibia. Ein Reisleitfaden
Autorin: Marianne Frei
Herausgeber: Arbeitskreis Tourismus & Entwicklung (akte)
Basel, 2002
ISBN 3-9522623-0-7
Originalbroschur, 15x21 cm, 104 Seiten, zahlreiche Abbildungen


Zustand:

Gut. Wenige Gebrauchsspuren.


Inhalt:

In Südafrika und Namibia sind Tourismusmitiativen und -angebote entstanden, die den Reisenden neuartige Erlebnisse und Begegnungen mit Menschen aus allen Bevölkerungsgruppen bieten. Die Anbieter haben sich ambitiöse Ziele gesetzt: Die lokale Bevölkerung soll im Tourismus mitwirken und davon profitieren, man will gute Arbeitsbedingungen schaffen, setzt auf Angebote, welche die lokalen Traditionen respektieren und die Umwelt schonen.

Diese Pionierarbeit zeigt, wie ein fairer Handel im Tourismus heute aussehen kann. Wie auch Reisende fair unterwegs sein können, lesen Sie in diesem Reiseleitfaden. Er hält nebst Portraits und Hintergrundartikeln einen umfangreichen Service-Teil mit innovativen Reiseangeboten für Sie bereit.

1. Menschen begegnen und die vielfältigen Realitäten im Gastland kennen lernen
2. Lokale Angebote bevorzugen
3. Faire Preise zahlen
4. Die Gastgeberinnen und ihre Anliegen respektieren
5. Die Erwartungen an lokale Verhältnisse anpassen
6. Die Natur und die Lebensräume der Gastbevölkerung schonen
7. Zuhören und nachfragen
8. Die Beziehungen zwischen dem eigenen und dem Gastland erkunden
9. In Verbindung bleiben
Serviceteil
Bildnachweis