Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Erinnerungen: Ein Leben als Farmer im ehemaligen Deutsch-Südwestafrika

Erinnerungen: Ein Leben als Farmer im ehemaligen Deutsch-Südwestafrika

Reich an historischen Aufnahmen sind dies die Erinnerungen Gebhard von Trothas an sein Leben als Farmer im ehemaligen Deutsch-Südwestafrika.
von Trotha, Gebhard; Stommel, Heinz
05-0675
keine
gebraucht

sofort lieferbar

19,95 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Erinnerungen: Ein Leben als Farmer im ehemaligen Deutsch-Südwestafrika

Titel: Erinnerungen
Untertitel: Ein Leben als Farmer im ehemaligen Deutsch-Südwestafrika
Herausgeber: Heinz Stommel
Selbstverlag
Otjikondo, Namibia 2000
Originalbroschur, 21 x 21 cm, 52 Seiten, zahlreiche sw-Fotos und Abbildungen

Zustand:

Sehr gut, wie neu.
Selten.

Beschreibung:

Am 25. Juni 1907 geht Gebhard von Trotha nach einer 56-tägigen Schiffsreise in Swakopmund an Land. Sein Ziel ist es, Farmer in Südwestafrika zu werden. Harte aber erlebnisreiche Jahre stehen ihm bevor. Anschaulich erzählt er vom Ausbau seiner Farmen, von den extremen klimatischen Bedingungen, von der Weite des Landes, von seinen Begegnungen mit den Tieren der Savanne, vom Umgang mit Menschen der verschiedenen einheimischen Stämme, von Geburt und Tod, Feier und Trauer, Krieg und Frieden. Ein Jahr vor seinem Tod sprach der damals 85-jährige Gebhard von Trotha die Erinnerungen an die Zeit als Farmer in Südwestafrika auf Tonband. Obwohl er insgesamt nur einen kleineren Teil seines Lebens dort verbracht hatte (1907-1922), war er stark von dieser Zeit geprägt, und nach Aussage seines Sohnes Otto-Gebhard von Trotha nahmen die Erinnerungen an Deutsch-Südwestafrika bis zu seinem Lebensende im Jahr 1968 einen breiten Raum ein.


Auszug aus diesem Buch: