Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Ein gewöhnlicher Mensch. Die wahre Geschichte hinter „Hotel Ruanda“

Ein gewöhnlicher Mensch. Die wahre Geschichte hinter „Hotel Ruanda“

'Ein gewöhnlicher Mensch' ist die erschütternde Biographie und wahre Geschichte des Direktors des „Hotel Ruanda“, der während der Progrome 1268 Todgeweihte rettete.
Rusesabagina, Paul
ein-gewoehnlicher-mensch
3-8270-0633-3
neu

nicht mehr lieferbar

Weitere Empfehlungen zu Ein gewöhnlicher Mensch. Die wahre Geschichte hinter „Hotel Ruanda“

Titel: Ein gewöhnlicher Mensch
Untertitel: Die wahre Geschichte hinter „Hotel Ruanda“
Autor: Paul Rusesabagina
Berlin Verlag
Berlin, 2006
ISBN 3827006333 / ISBN 3-8270-0633-3
ISBN 9783827006332 / ISBN 978-3-8270-0633-2
Kartoneinband mit Schutzumschlag, 14 x 22 cm, 252 Seiten, 1 Karte

Beschreibung:

Der Spielfilm „Hotel Ruanda“ hat ihm und seinem mutigen Handeln bereits ein eindrückliches Denkmal gesetzt. Nun erzählt Paul Rusesabagina, der „echte“ Hoteldirektor, seine Geschichte mit eigenen Worten. Das zentralafrikanische Land Ruanda ist im Jahr 1994 Schauplatz eines Völkermords, dessen Dimensionen sich kaum in Worte fassen lassen. Innerhalb von nur 100 Tagen ermorden marodierende Trupps der Hutu-Mehrheit fast eine Million Angehörige der Tutsi-Minderheit. Die internationale Staatengemeinschaft sieht tatenlos zu. Während der Mob mit Macheten bewaffnet durch die Hauptstadt Kigali zieht, gelingt es Paul Rusesabagina, dem Direktor des Ausländerhotels Mille Collines, mit einer atemberaubenden Mischung aus Diplomatie, Schmeichelei, Täuschung und unglaublichem Mut, über 1200 Tutsis und gemäßigten Hutus in seinem Hotel Zuflucht zu bieten und so das Leben zu retten. In seiner Autobiographie erzählt Rusesabagina, das reale Vorbild für die Hauptfigur des Films Hotel Ruanda, seine bewegende Geschichte mit eigenen Worten, unprätentiös, ja bescheiden, und gerade deshalb überzeugend. Er berichtet von seinem Leben vor und nach den schicksalhaften Ereignissen, liefert bislang unbekannte Details des Geschehens selbst, etwa über die unrühmliche Rolle einiger Soldaten der UN-Friedenstruppe.


Auszug aus diesem Buch: