Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Duwisib. Die deutsche Ritterburg in Namibia und ihr Burgherr Hansheinrich von Wolf

Duwisib. Die deutsche Ritterburg in Namibia und ihr Burgherr Hansheinrich von Wolf

Hansheinrich von Wolf war der Auftraggeber des Farmgebäudes von Duwisib, das an eine deutsche Ritterburg erinnert und seit 1908 in Namibia steht.
13029
99916-40-28-2
neu

sofort lieferbar

14,95 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Duwisib. Die deutsche Ritterburg in Namibia und ihr Burgherr Hansheinrich von Wolf

Buchtitel: Duwisib
Untertitel: Die deutsche Ritterburg in Namibia und ihr Burgherr Hansheinrich von Wolf
Autor: Harald N. Nestroy
Verlag: Namibia Wissenschaftliche Gesellschaft
2. Auflage. Windhoek, Namibia 2004
ISBN 9991640282 / ISBN 99916-40-28-2
Broschur, 15 x 21 cm, 104 Seiten, 6 sw-, 25 Farbabbildungen

Beschreibung:

Jeder Namibia-Reisende mit dem Ziel Duwisib erlebt dieselbe Überraschung: die einschläfernde Fahrt hat schon lange auf kurvenreicher, staubiger Piste durch karges, braunbeiges oder rötliches Felshügelland mit schütterem, strohgelbem Gras geführt. In der mittäglichen Gluthitze wirkt diese spärliche Weide durch graugrüne Büsche und einsame magere Bäume noch ärmlicher. 80 km hinter Maltahöhe biegt der Wagen wieder um einen der unzähligen Hügel. Trotz des bekannten Fotos im Reiseführer glaubt der Reisende plötzlich, Opfer einer Sinnestäuschung zu sein: eine Ritterburg wie in Deutschland oder anderswo in Europa! Trutzig gelegen auf einer Anhöhe am Rande eines weiten Kessels; felsige Hügel, manche nur 100 Meter, andere bis zu 300 Metern höher, bewachen die Burg von allen Seiten. Zwei Trocken-Riviere, an ihren Ursprüngen nur durch einen schmalen Rücken getrennt, schlängeln sich aus den Hügeln hinter der Burg, umarmen den Burghügel und münden in das breite Haupt-Rivier, das Duwisib-Rivier, das die Ebene zwischen den Hügeln schon vor Jahrmillionen angeschwemmt hat. Zu Füßen der Burg bilden im Rivier prächtige, uralte Kameldornbäume schon fast einen Wald. Burg Duwisib ist erreicht! Das also ist das Denkmal, das der Hauptmann der Schutztruppe Hansheinrich von Wolf sich und seiner Frau Jayta in den Jahren 1908/1909 gesetzt hat. Autor Harald N. Nestroy liefert mit diesem attraktiven Buch eine detaillierte Beschreibung der Ortsgeschichte von Duwisib und eine fundierte Biographie des Auftraggebers und 'Burgherrn', Hansheinrich von Wolf.

Inhalt: Duwisib. Die deutsche Ritterburg in Namibia und ihr Burgherr Hansheinrich von Wolf

Lage, Landschaft und Name der Burg Duwisib
Außenansicht der Burg
Innenräume der Burg
Möblierung und Ausstattung der Burg
Die Wirtschaftsgebäude der Burg
Hansheinrich von Wolf: Bevor er Burgherr wurde
Landerwerb in Deutsch-Südwest
Abenteuerlicher Beginn auf Duwisib
Einweihung der Burg, Leben auf Duwisib und einige „stories" über Hansheinrich von Wolf
Viehzucht auf Duwisib
Diamantenfieber in Deutsch-Südwest
Finanzielle Probleme
Öffentliche Ämter des Burgherren
Die katholische Missionsstation auf Duwisib
Rückkehr nach Deutschland auf Umwegen und Tod des Burgherrn
Die Kontroversen um die Person Hansheinrich von Wolf und um die Gründe für seine Rückkehr nach Afrika
Nachwort:
Die Witwe Jayta von Wolf
Schicksal von Burg und Farm Duwisib nach 1915 bis heute
Anhänge:
Lebenslauf von Hansheinrich von Wolf
Stammbaum von Hansheinrich von Wolf und Wappen
Literaturverzeichnis


Auszug aus diesem Buch: