Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Deutsch-Südwestafrikanische Seufzer

Deutsch-Südwestafrikanische Seufzer

Dies ist ein Nachdruck des sehr seltenen Buches Deutsch-Südwestafrikanische Seufzer, das 1907 in Swakopmund verlegt wurde.
15010
978-99945-73-54-7
neu

sofort lieferbar

17,80 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Deutsch-Südwestafrikanische Seufzer

Titel: Deutsch-Südwestafrikanische Seufzer
Untertitel: Humoristisch-satyrische Gedichte eines einsamen Farmers
Reihe: Südwester Texte
Autor: Ludwig Conradt
Verlag: Andreas Vogt
Windhoek, Namibia 2012
ISBN 9789994573547 / ISBN 978-99945-73-54-7
Broschur, 15x21 cm, 76 Seiten, 1 sw-Foto

Beschreibung:

Dieses ist der Nachdruck eines historischen Gedichtbandes von Ludwig Conradt, der als Brunnenbohrer, Wanderhändler, Farmer und Geschäftsmann in Deutsch-Südwestafrika tätig war. Der Verleger, Dr. Andreas Vogt, hat den historischen Gedichtband, der 1907 in zweiter Auflage im Verlag der Swakopmunder Buchhandlung erschien und dessen Erstauflage verschollen scheint, mit erläuternden Kommentaren versehen. Von dieser Zweitauflage existieren nur noch ganz wenige, in Sammlerhänden als Kostbarkeit betrachtete Exemplare. Conradt's Deutsch-Südwestafrikanische Seufzer. Humoristisch-satyrische Gedichte eines einsamen Farmers sind ein bemerkenswertes und faszinierendes Zeitdokument. Der Gedichtband, ebenso wie sein zweites Buch, Erinnerungen aus zwanzigjährigem Händler- und Farmerleben in DSWA, reflektieren einen gebildeten Menschfreund, der sich unter den extremen Bedingungen einer kolonialen Neuerwerbung einen Reim darauf machen mußte, was er dort vorfand und erlebte, und wie er schwierige Bedingungen meistern und eine angemessene Haltung dazu finden mußte.

Vorrede zur zweiten Auflage:

Von meiner Farm, wo stolz und froh,
Selbstherrlich ich regierte,
Vertrieb mich frech der Herero, -
Und ich, - ich retirierte.
Jetz leb' ich im Exilio
Und muß mich darin schicken;
Weiß nicht, ob, wann und wie und wo
Mein Haus ich werd' erblicken.
Noch tobt der Aufstand, ich bin arm,
Schreib' jetzt des Land's Geschichte,
Und packt mein Herz der grimm'ge Gram,
Mach ich dazu Gedichte.

Ludwig Conradt. Hohewarte, den 4. Februar 1906


Auszug aus diesem Buch: