Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Das Offizierkorps der Schutztruppe für Deutsch-Ostafrika im Weltkrieg 1914-18

Das Offizierkorps der Schutztruppe für Deutsch-Ostafrika im Weltkrieg 1914-18

Verzeichnis aller Offiziere des Ostafrika-Feldzuges
Maillard, W.-E.; Schröder, J.
43004
neu

sofort lieferbar

12,50 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Ein Verzeichnis aller Offiziere, welche an dem Feldzug teilgenommen haben
WoIfgang-Eisenhardt Maillard; Jürgen Schröder
Beiträge zur deutschen Kolonialgeschichte Band 10
Traditionsverband ehemaliger Schutz- und Überseetruppen e. V. 2003
Broschur, 15x21 cm, 116 Seiten, zahlreiche sw-Abbildungen


Vorwort von WoIfgang-Eisenhardt Maillard:

General Paul v. Lettow-Vorbeck ist bis heute unbestritten der militärische Führer einer Truppe gewesen, dem es gelang, sich mit dieser Truppe gegenüber einem vielfach stärkeren Gegner bis zum Ende des Krieges weitab vom damaligen Geschehen in Europa im fernen Afrika zu behaupten. Dies wäre ohne den Einsatzwillen der im Schutzgebiet lebenden Deutschen, welche im Laufe dieser Zeit zur Schutztruppe eingezogen wurden, und der angeworbenen eingeborenen Soldaten, der legendären Askari, sowie ohne die Hilfe von den Tausenden der eingeborenen Trägern, die den Nachschub bewerkstelligten, nicht möglich gewesen. Die Offiziere führten die größeren Abteilungen, Kompanien, Züge und kleineren Abteilungen mit Hilfe der deutschen Unteroffiziere.

Da aber im Laufe des Feldzuges über 3.000 Deutsche der Schutztruppe angehört haben, habe ich nur den Versuch unternommen, lediglich alle Offiziere namentlich zu erfassen. Es fehlen neben den mir bisher bekannten Unterlagen weitere Quellen und auch die Zeit für deren Auswertung, um die Namen aller Dienstgrade zu erfassen. Ein solcher Versuch bliebe letztlich wohl unvollständig.

Nach einer jahrzehntelangen Beschäftigung mit dem ostafrikanischen Feldzug konnte ich diese Arbeit mit der Unterstützung von Herrn Jürgen Schröder, Ensdorf/Saar, endlich soweit abschließen. Dafür danke ich ihm sehr. Herrn Manfred Jungke habe ich für seine umfassenden Korrekturarbeiten und Herrn Manfred Hartmann für die Erstellung des Namensverzeichnisses zu danken.


Inhalt:

- Vorbemerkung
- Quellen und Literatur
- Offiziere, welche während des Weltkrieges 1914-1918 bei der Schutztruppe für Deutsch-Ostafrika gestanden haben
- Aktive Offiziere der Schutztruppe am 31. Juli 1914
- Aktive Offiziere von anderen Truppenteilen
- Aktiver Offizier am 16. März mit dem Hilfsschiff „Marine" im Schutzgebiet eingetroffen
- Aktive Sanitätsoffiziere der Schutztruppe am 31. Juli 1914
- Aktive Veterinäroffiziere anderer Truppenteile
- Aktive Militärbeamte der Schutzruppe am 31. Juli 1914
- Inaktive Offiziere des Deutschen Heeres
- Reserveoffiziere des Deutschen Heeres
- Inaktive Reserveoffiziere des Deutschen Heeres
- Offiziere der Österreichisch-Ungarischen (K.u.K.) Armee
- Landwehroffiziere des Deutschen Heeres
- Inaktive Landwehroffiziere des Deutschen Heeres
- Aktive Offiziere der Kaiserlichen Marine am 31. Juli 1914
- Inaktive Offiziere der Kaiserlichen Marine
- Reserveoffiziere der Kaiserlichen Marine
- Reserveoffiziere mit Hilfsschiffen vorübergehend im Schutzgebiet anwesend
- Seewehroffiziere der Kaiserlichen Marine
- Zur Schutztruppe einberufene Zivilärzte ohne militärischen Dienstrang
- Zur Schutztruppe einberufene Zivilbeamte ohne militärischen Dienstrang
- Nachträglich zum Offizier beförderte Offizieraspiranten der Reserve des Deutschen Heeres
- Nachträglich zum Offizier beförderte Offizieraspiranten der Landwehr des Deutschen Heeres
- Bereits ausgeschiedene Offizieraspiranten des Deutschen Heeres und der Kaiserlichen Marine
- Farbige Offiziere (Effendi)
- Alphabetisches Namensverzeichnis


Beispiel der Information am Hauptmann Kraut (Bild):

Hptm. Kraut (Georg) Roter Adler-Orden 4.KI., Dienstausz. Kreuz, Bayer. Mil. Verdienstorden 4.KI., Ritterkreuz. 2.Kl. d. Großherzogl. Hess. Verdienstordens Philipps d. Großmütigen, Ritterkreuz 2.Kl. d. Kgl.Sächs. Albrechts-Ordens, Ritterkreuz 2.KI. d. Sachsen-Ernestin. Haus-Ordens, Ritterkreuz d. Bulgar. St. Alexander-Ordens, RUSS. St.Stanislaus-Orden 3.Kl. (27.1.06), (1892 Sek.Lt. Inf.Regt. 95, Oblt. (16.11.99), 16.4.1905 kdrt. z. Ob.Kdo. d. Schtr., Hptm. (27.1.06), 27.1.1906 versetzt z. Inf.Regt.167 u. kdrt. z. Ob.Kdo. d. Schtr, 18.2.1908 versetzt z- Kdo. D. Schtr. i. Reichs-Kol.Amt, seit 18.11.1909 Schtr. f. DOA, 30.5.-24.7.1912 kdrt. z. Inf.Regt. 95); Stab (kdrt. zur Nordgrenze); 23.8.1914 Fhr. Nord-Abt.; Major (5.9.14); 25.3.1915 z.b.V. Kdo.; 14.4.1915 Fhr. Abt. Taveta; 15.4.1916 Nord-Befhb.; 2.8.1916 Abt.Fhr.; März 1918 Kdo.Stab bis zum Waffenstillstand am 14.11.1918; Eis.Kreuz 2.KI. (2.9.16); 31.3.1920 Absch. char. Obstit.; 1941 wohnh. in Hildesheim.