Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Das Hinterland von Walfischbai und Angra Pequena. Eine Übersicht der Kulturarbeit deutscher Missionare in Südwestafrika. Nachdruck

Das Hinterland von Walfischbai und Angra Pequena. Eine Übersicht der Kulturarbeit deutscher Missionare in Südwestafrika. Nachdruck

Antiquarischer Nachdruck: Das Hinterland von Walfischbai und Angra Pequena. Eine Übersicht der Kulturarbeit deutscher Missionare in Südwestafrika.
Büttner, C. G.
05-0532
0798900415
gebraucht

sofort lieferbar

29,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Das Hinterland von Walfischbai und Angra Pequena. Eine Übersicht der Kulturarbeit deutscher Missionare in Südwestafrika. Nachdruck

Buchtitel: Das Hinterland von Walfischbai und Angra Pequena.
Untertitel: Eine Übersicht der Kulturarbeit deutscher Missionare und der seitherigen Entwicklung des deutschen Handels in Südwestafrika.
Autor: C. G. Büttner
Herausgeber: Pretoria State Library
Südafrika. Pretoria, 1976
ISBN 0798900415
Originalkartoneinband, 13x19 cm, 330 Seiten, 1 Faltkarte


Zustand:

Gut, fast sehr gut. Geringste Gebrauchsspuren
Selten.


Inhalt:

Das Original zu diesem hübschen Nachdruck, der dem Vorbild sehr nahe kommt, ist sehr selten. Aber auch dieser historische Nachdruck ist inzwischen nicht mehr oft zu finden.

Auszug: Das Hinterland von Walfischbai und Angra Pequena:

Bei jenen Hottentotten ging nun der Raub unter den höflichsten Formen vor sich, so daß es einem europäischen Staatsanwalt schwer geworden wäre, das Verbrechen zu konstatieren. Wenn der Händler sich hatte verleiten lassen, nach einer solchen Wert zu fahren, so kam der Herr mit seinen fLeuten unbewaffnet zum Wagen, man begrüßte sich in höflichster Form und die üblichen Spenden von Tabak und Kaffee begannen.

Die Waren wurden ausgepackt, besprochen, gelobt, die Preise fixiert. Natürlich hatte der Händler auch Gewehre auf dem Wagen, Hinterlader neuester Konstruktion. Sie werden vorgenommen, gelobt, aber man will sie auch probieren. Der Händler öffnet ein Patronenkistchen, ladet, schießt. Natürlich wollen die erfahrenen Jäger auch selbst mit den neuen Gewehren schießen. […]