Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Bismarcks Missionäre

Bismarcks Missionäre

Deutsche Militärinstrukteure in China 1884-1890
Kaske, Elisabeth
50405
neu

sofort lieferbar

68,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Bismarcks Missionäre

Untertitel: Deutsche Militärinstrukteure in China 1884-1890
Autorin: Elisabeth Kaske
Reihe: Asien- und Afrika-Studien der Humboldt-Universität zu Berlin, Band 11
Harrasssowitz Verlag
Wiesbaden, 2002
Kartoneinband, 17x24 cm, 293 Seiten, 5 Abbildungen, 1 Karte


Verlagsankündigung:

Ausländische Fachkräfte spielten eine Rolle in fast allen chinesischen Reformen zwischen 1870 und 1895, die auf die Selbststärkung des chinesischen Reiches gegen die Bedrohung durch die westlichen Großmächte gerichtet waren. Die Studie relativiert bisherige Forschungen zur Bedeutung von Ausländern im chinesischen Modernisierungsprozess, indem sie einfache Angestellte in chinesischen Diensten in den Mittelpunkt ihrer Betrachtung stellt. Sie untersucht unter zwei Gesichtspunkten eine Gruppe von dreißig ehemaligen deutschen Offizieren und Unteroffizieren, die während des Krieges zwischen China und Frankreich 1884/85 als Militärinstrukteure nach China kamen.

Zum einen werden ihre Herkunft, Gründe für das Ausscheiden aus der preußischen Armee bzw. deutschen Marine, Anpassungsstrategien an das Leben in China, der weitere Lebensweg nach dem Ende der Tätigkeit in chinesischen Diensten sowie die eigene Sicht auf China rekonstruiert. Gleichzeitig erörtert Elisabeth Kaske die Arbeitsbedingungen der deutschen Instrukteure in China, die Anforderungen der chinesischen Arbeitgeber an ihre Angestellten und deren Wahrnehmung durch die chinesische Öffentlichkeit, die Rolle der deutschen Diplomaten vor Ort sowie die Bedingungen und Ergebnisse des Transfers von Wissen und Technologien.


Inhaltsverzeichnis:

Danksagung

Fußsoldaten des Kulturtransfers - eine Einleitung

Das Zustandekommen einer „Militärmission"
- Li Hongzhangs deutsche Militärinstrukteure vor 1884
- Li Fengbao und seine „Mission"

Glücksritter des 19. Jahrhunderts
- Der Drang nach China
- Die Tianjiner Ernüchterung
- Teure Drillmeister - Deutsche Instrukteure und die chinesische Armee
- Söldnertruppen und Instrukteure - Die Militärverhältnisse in Nordchina
- Selbstbewusste Kommandeure - Zhou Shengchuan (1833-1885)

Mongolische Pferde und die Schwierigkeiten mit dem westlichen Modell

„Admiral" Sebelin und die chinesische Flotte
- Vom Korvettenkapitän zum Konteradmiral - Sebelins Karriere in China
- Sebelin und das Scheitern der Formosa-Expedition
- Vom Konteradmiral zum Privatmann - Die Entlassung Sebelins

„General Boulanger" - Major Pauli und die Militärschule Tianjin
- Major Pauli und die Gründung der Militärschule Tianjin
- Eine diplomatische Offensive - Max von Brandt vs. Pauli und Möllendorff
- Schwieriger Neubeginn - Die Militärschule 1887-1889
- Nachspiel - Pauli und die „Militärschulkrisis" 1889

Happy Torpedos - Der Fall Ernst Kretzschmar
- Ernst Kretzschmar und die Südchina-Mission
- Die Torpedostation Whampoa
- Die Kunst des Kompromisses

„Gastarbeiter" - Ausländerbeschäftigung in China
- Eine chinesische Kritik und die Probleme der „Militärmission"
- Verträge und Orden - Ein Anstellungssystem für Ausländer

Jenseits von China - Schicksale von 30 ehemaligen Instrukteuren
- Die Heimkehrer
- Von deutschen Spezialisten in China zu deutschen China-Spezialisten
- Das Chinabild der Instrukteure


Bleibende Spuren - Ein Fazit
Erläuterungen
Übersichtskarte
Abbildungsverzeichnis
Literaturverzeichnis
Index