Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Auf Afrikas Spuren in Berlin. Die Mohrenstraße und andere koloniale Erblasten

Auf Afrikas Spuren in Berlin. Die Mohrenstraße und andere koloniale Erblasten

Afrikas Spuren und koloniale Erblasten in Berlin und in deutscher Literatur, Sprichwörtern und Begriffen.
auf-afrikas-spuren-in-berlin
978-3-86504-138-8
neu

nicht mehr lieferbar

Titel: Auf Afrikas Spuren in Berlin
Untertitel: Die Mohrenstraße und andere koloniale Erblasten
Autor: Ulrich van der Heyden
Tenea Verlag
Berlin, 2008
ISBN 9783865041388 / ISBN 978-3-86504-138-8
Broschur, 15x21 cm, 162 Seiten, zahlreiche sw-Abbildungen

Beschreibung:

Sie haben in Berlin Straßen nach ihnen benannt, sie haben sie als Diener beschäftigt, sich an den Gütern ihrer Heimat bereichert, sie dort in Kolonien tyrannisiert und Völkermorde an ihnen verübt. Und sie haben sie in sogenannten »Völkerschauen« wie Zirkusattraktionen vorgeführt und zur Schau gestellt. Autor Ulrich van der Heyden stellt mit seinen Feststellungen die Afrikaner als Opfer heraus, die vielfältige Spuren in deutscher Literatur, Sprichwörtern, geflügelten Worten, Spottliedern, Begriffen und im Berliner Stadtbild hinterlassen haben.

Inhalt:

Die »Mohrenstraße« und andere koloniale Bezeichnungen
»Mohren« in Berlin
Von den »Hofmohren« zur »Mohrenstraße«
Tradierte Bilder von Afrikanern
Die »Mohrenstraße« in der Berliner Geschichte
Brandenburgische Kolonialpolitik
Der Beginn der afrikanischen Diaspora in Berlin-Brandenburg
Koloniale Erinnerungsorte in Berlin
Völkerschauen in Berlin
Die Kolonialausstellung im Treptower Park
Wie Afrikaner den Kudamm eroberten
Berlin in den Erzählungen der Afrikaner
Ein notwendiger Nachtrag
Afrikanische »Einwanderer« aus den deutschen Kolonien
Afrikaner in der Zeit des Nationalsozialismus
Afrikanische Diaspora in Berlin nach dem Zweiten Weltkrieg
Die Mohrenstraße heute
Anmerkungen
Verwendete und weiterführende Literatur
Zeittafel
Tabellen


Auszug aus diesem Buch: