Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Anlässe, Ausklang und Opfer des Hottentottenkrieges

Anlässe, Ausklang und Opfer des Hottentottenkrieges

Befunde und Berichte zur Deutschen Kolonialgeschichte, Band 10: Anlässe, Ausklang und Opfer des Hottentottenkrieges.
Steffan, A. Wilhelm; Godendorff, Siegfried; von Estorff, Ludwig; Bauzus; von Erckert, Friedrich; von Tschirnhaus, W.; Wülfing, Walter
anlaesse-ausklang-und-opfer
99916-793-5-9
gebraucht

nicht mehr lieferbar

Weitere Empfehlungen zu Anlässe, Ausklang und Opfer des Hottentottenkrieges

Titel: Anlässe, Ausklang und Opfer des Hottentottenkrieges
Herausgeber: A.W. Steffan
Schriftenreihe zur Förderung geschichts-, kultur- und naturwissenschaftlicher Forschung im Bereich der ehemaligen deutschen Einfluß- und Schutzgebiete in Übersee
5. Jahrgang, Heft 10 / 2005
Windhoek, Gelnhausen 2005
ISBN 9991679359 / ISBN 99916-793-5-9
Broschur, 16 x 23 cm, 86 Seiten, etliche sw-Abbildungen

Über: Anlässe, Ausklang und Opfer des Hottentottenkrieges

Fast ebenso überraschend wie der Herero-Aufstand brach im Süden des ehemaligen deutschen Schutzgebietes Südwestafrika im Oktober 1904 auch der Hottentotten-Krieg aus. Es gab keinen unmittelbaren Anlaß dafür, wenngleich bereits in den Vorjahren Übergriffe einzelner Stämme auf deutsche Siedlungen und teils heftige ‚Auseinandersetzungen’ mit der deutschen Schutztruppe stattgefunden hatten. Nach dem Friedensvertrag mit den Bondelzwarts am 27. Januar 1904 zu Kalkfontein jedoch wurden viele der getroffenen Vereinbarungen nicht eingehalten: Zu den des Mordes und Raubes beschuldigten und an die Schutztruppe auszuliefernden Stammesangehörigen zählten auch die Brüder Jakob und Eduard Morris so wie der Herero-Bastard Jakob Morenga. Letzterer war es auch, der im Süden des Nama-Landes mit räuberischen Überfällen auf Farmen zum offenen Aufstand aufrief und zahlreichen Zulauf vor allem von jenseits der Südgrenze des Schutzgebietes fand.

Inhalt: Anlässe, Ausklang und Opfer des Hottentottenkrieges

Steffan, A. Wilhelm: Anlässe und Opfer des Hottentotten-Krieges
Steffan, A. Wilhelm: Geschäfte mit deutscher Kolonialgeschichte
Großer Generalstab: Morengas Ende und Erckerts Kalahari-Zug
Godendorff, Siegfried: Letztes Bild Friedrich von Erckerts usw.
Beck (Feldwebel) & Godendorff, Siegfried: Tagebuchaufzeichnungen zu den Heldentaten des Kriegsfreiwilligen Prenzlow
Estorff, L. von: Zum Vorgehen gegen Simon Kopper
Bauzus: Zum Überfall bei Kowise Kolk
Estorff, Ludwig von: Zum Überfall auf die Bohrstelle Nanib
Erckert, Friedrich von: Einsatzbefehl zur Verteilung Sanitätspersonal
Tschirnhaus, W. von: Brief aus dem Lazarett Arahoab
Wülfing, Walter: 20. Wiederkehr des Gefechts von Seatsub
Godendorff et al.: Grabstätten Seatsub und Friedhof Gochas
Britische Dokumente
Grenzüberschreitung Deutsch Schutztruppe
Britische Dokumente
Ausgang des Seatsub-Gefechtes
Zeitungsmeldung 1908
Zeitgenössische Beurteilung und Anmahnung
Bilder: Erckert-Foto, Kowisekolk-Grabsteine, Erckert-Gedenkstein
Skizzen: Aufstandsgebiet, Marschweg Seatsub, Gefechtsfeld


Auszug aus diesem Buch: