Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Afrikas letzte Wildnis: Namibias Skelettküste

Afrikas letzte Wildnis: Namibias Skelettküste

Die berüchtigte Skelettküste Namibias gilt als er letzten Wildnisse Afrikas.
afrikas-letzte-wildnis-namibias-skelettkueste
978-3-89405-768-8
neu

nicht mehr lieferbar

Weitere Empfehlungen zu Afrikas letzte Wildnis: Namibias Skelettküste

Namibia (DuMont Bildband)

Namibia (DuMont Bildband)

24,99 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Sperrgebiet

Sperrgebiet

44,80 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Secret Namibia

Secret Namibia

23,80 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Titel: Afrikas letzte Wildnis: Namibias Skelettküste
Autor: Thorsten Milse
Verlag: Frederking & Thaler
Münschen, 2010
ISBN 9783894057688 / ISBN 978-3-89405-768-8
Kartoneinband, Schutzumschlag, 30x24 cm, 176 Seiten, durchgehend Farbfotos

Beschreibung:

Die Namib gilt als die älteste Wüste. Sie zählt zu den letzten Wildnissen der Erde und birgt zahlreiche Wunder: Elefanten vor meterhohen Dünen, Nebel über Sand, nach kargem Regen ein Blütenteppich. Tier- und Landschaftsaufnahmen führen uns mitten in diese Wunderwelt hinein. Wohl kaum eine andere Gegend ist abwechslungsreicher - mal von atemberaubender Schönheit oder in dichte Nebelschwaden gehüllt, mal eine glühend heiße Hölle; Stürme und plötzlicher Regen verwandeln Flüsse in brodelnde Ungeheuer, die alles mit sich reißen, was sich ihnen in den Weg stellt.

Ausgedehnte Trockenflüsse bringen das Leben in die ausgeprägte Kargheit Namibias. Obwohl anhaltende Hitze und lange Dürre dominieren, sind diese Flüsse lebensrettende Abschnitte, da in ihren Flussadern tatsächlich Wasser fließt, auch wenn die Flussbetten augenscheinlich staubtrocken sind. Vom Wind erschaffen, zählt die Namib zu den ältesten und trockensten Wüsten dieser Erde. Es gibt hier keine typischen Oasen mit Palmen und Kamelen - die Oasen der Namib sind die Trockenflüsse, die Wasser führen, wenn im Landesinneren ausreichend Niederschlag gefallen ist.


Auszug aus diesem Buch: