Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Afrikanischer Heimatkalender 1932

Afrikanischer Heimatkalender 1932

Dies ist die dritte Ausgabe Afrikanischer Heimatkalender aus dem Jahr 1932.
ah32
gebraucht

sofort lieferbar

69,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Afrikanischer Heimatkalender 1932

Titel: Afrikanischer Heimatkalender 1932
Autoren: Heinrich Vedder; Anne Maag; Lotte-Sanita Ebers; Winfried Ebers; Hans Anton Aschenborn; Carl Oßmann; Paul Süchting; J. Wittmann
Redaktion: Pastor Schräder; Lotte-Sanita Ebers
Herausgeber: Kirchenbundesrat des Deutschen Kirchenbundes Süd- und Südwestafrikas
Ohne Ortsangabe (Windhoek, Südwestafrika)
Originalbroschur, 18x24 cm, 80 Seiten, etliche Holzschnitte und Abbildungen

Zustand:

Ordentlich. Einband am Bund lichtrandig, Rücken oben und unten je 2 cm verschlissen. Im Bereich der oberen Ecke rechts. im Randbereich durchgehender (heller) Wasserfleck mit leichter Wellung. Hinterer Deckel mit Einrissen. Ansonsten sauber und frisch.
Selten.

Beschreibung:

Als kirchlich geprägtes Jahrbuch für die Deutschsprachigen in Namibia erschien die zeitgeschichtlich hochinteressante Reihe Afrikanischer Heimatkalender von 1930 bis 2009. Die hier beschriebene dritte Ausgabe von 1932 wurde vom Kirchenbundesrat des Deutschen Kirchenbundes Süd- und Südwestafrikas herausgegeben und ist heute nur noch selten zu finden.

Vorwort:

Zum dritten Male nimmt der Afrikanische Heimatkalender seinen Weg über die weiten Steppen und zackigen Schroffen Afrikas; er möchte, wie in den beiden vorigen Jahren, ein Band um uns alle schlingen, die wir auf afrikanischer Erde unsere Heimat gefunden haben und eine Sehnsucht nach der Himmelsheimat in unsern Herzen tragen. Er will aber auch einen Gruß den Brüdern jenseits des großen Meeres in der alten Heimat bringen und ihnen sagen, daß wir ihrer gedenken und zu ihnen stehen in der schweren Zeit, die auf Deutschland lastet. Möchte der Kalender eine freundliche Aufnahme finden! Die Namen der Mitarbeiter finden sich unter den Beiträgen im literarischen Teil. Das Kalendarium mit seinen wichtigen Aufschlüssen über die Sternenwelt und alle Besonderheiten des Jahres hat in altbewährter Weise Pastor Juhle, die Geschichtstabelle Landespropst Ebers bearbeitet, dem auch die gesamten Schlußarbeiten zufielen. Die Redaktion des Unterhaltungsteiles lag bei Pastor Schräder und Frau Lotte-Sanita Ebers. Drei Afrikamaler stellten sich in den Dienst der Sache, der nun heimgegangene Hans Anton Aschenborn, dann der durch seine feinsinnige Kunst weitbekannte Carl Oßmann, und nicht zu vergessen Paul Süchting, der uns durch eine seiner Federzeichnungen erfreute. Endlich darf anerkannt werden, daß der Verlag John Meinert Ltd. in Windhuk es ermöglicht hat, daß der Kalender in ansprechender Form und für einen billigen Kaufpreis herausgegeben werden kann. Ein herzliches Wort des Dankes den Mitarbeitern, und den Lesern viel Freude! Dieses zum Gruß allen denen, die den Heimatkalender lesen, Landespropst Winfried Ebers.

Inhalt: Afrikanischer Heimatkalender 1932

Ein Wegweiser!
Kalendarium (Pastor Juhle) mit Federzeichnungen (Paul Süchting)
Luftverkehr in Südwestafrika
Deutscher Kirchenbund Süd- und Südwestafrikas
Vom deutschen Schulwesen im südlichen Afrika (Statistik vom 31.03.1931)
Die Vogelzugforschung (J. Wittmann)
Gedichte (Hans Anton Aschenborn)
Ein merkwürdiger Baum (Heinrich Vedder)
Ein Kriegserlebnis aus der Heimat (A. L. Schrader)
Wir gleiten in den Herbst (Anne Maag)
Die Friedenskatze (Heinrich Vedder)
Erinnerung (Anne Maag)
Alte und neue Verbesserungen des Kalenders (Pastor Juhle)
Von Mann und Frau (Cäsar Flaischlen)
Wenn Dornen blühen (Lotte-Sanita Ebers)
Merkwort (Paul Steinmüller)
Ein wahre, ernst-lustige Geschichte (Heinrich Vedder)
Was die Eifersucht vermag (Heinrich Vedder)
Xosa Schriftsteller (Carl Nauhaus)
Die geweihte Nacht (Heinrich Vedder)
Bild: Partie am Schafrivier (Carl Oßmann)
Der Warner (Winfried Ebers)
Ein deutscher Gruß als Schlußwort (Heinrich Vedder)
Rätsel und Scherzfragen (Frau Graustein, Kirchdorf im Natal)
Inseratenteil


Auszug aus diesem Buch: