Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Afrikanische Kinderspiele

Afrikanische Kinderspiele

Sehr interessant aufgemachte Studie über afrikanische Kinderspiele mit gutem Fotomaterial.
04-0096
3-87294-302-2
gebraucht

sofort lieferbar

19,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Afrikanische Kinderspiele

Titel: Afrikanische Kinderspiele
Autorin: Truus Nijhuis
Genre: Ethnologie
Jugenddienst-Verlag
2. Auflage, Wuppertal 1981
ISBN 3872943022 / ISBN 3-87294-302-2
Orignalbroschur, 21 x 29 cm, 95 Seiten, durchgehend sw-Fotos

Zustand:

Gut, geringe Gebrauchsspuren.

Beschreibung:

Afrikanische Kinder lernen das Leben, ganz so wie die Kinder bei uns, spielenderweise kennen. Schon im Krabbelalter fangen sie an, das zu imitieren, was sie um sich herum geschehen sehen. Auf jeden Fall machen sie, sicher auf den Rücken der Mutter gebunden, als Zuschauer bereits früh einen Teil des sie umgebenden Lebens aus. So gehen sie mit auf das Feld, am Fluß Wasser holen, Holz sammeln; sie gehen mit zum Markt, zur Kirche, zu Familienfesten, Begräbnissen, zu Dorfversammlungen. Und wenn eine Mutter schließlich ihr Baby für groß genug hält, gesättigt genug, um es in der Hut seiner Brüder oder Schwestern zu Hause zu lassen, dann haben diese die Aufgabe, das Kleine zu beschäftigen und dafür zu sorgen, daß es nicht weint. Dazu denken sie sich allerlei Spiele aus und fertigen einfaches Spielzeug; eine Dose mit Sand und einem Stock darin - es wird gekocht; ein Brettchen mit einem Faden daran - ein Auto. Auch die Großeltern, die über mehr Zeit als die Eltern verfügen, um sich mit den Kleinen zu beschäftigen, sind häufig bereitwillige Spielgefährten und vor allem beliebte Geschichtenerzähler für Rinder aller Altersstufen. Schon früh, vom dritten oder vierten Lebensjahr an, spielen Kinder gern in Gruppen miteinander. Je älter sie werden, desto häufiger müssen sie ihr Spiel unterbrechen, um den Erwachsenen, zu helfen: auf dem Feld, in der Küche, bei der Versorgung der Rinder, beim Hüten von Vieh, oder, wie im Fall der Rinder von Msambweni, von denen dieses Buch handelt, beim Fischen. Ein immer größer werdender Teil der afrikanischen Kinder geht heutzutage auch in die Schule. Wie man in diesem Buch sehen kann, wissen die afrikanischen Kinder häufig auf meisterliche Weise Spiel und Pflichten zu kombinieren.

Inhalt: Afrikanische Kinderspiele

Vorwort
Einleitung
Im Haushalt
In der Schule
Tanzen und Musizieren
Autos (gari)
Auf dem Fahrrad (baiskeli)
Den Hügel runterrasen
Fliegen
Boote (meli)
Auf dem Strand (baharini)
Fischen und Jagen
Auf der Straße
Mpira oder Sandfußball I
Mpira oder Sandfußball II
Nage und wina
Blodar
Nyakua I
Nyakua II
Nyakua III
Mti
Ende
Baal
Bao II
Kinyaunyau
Ngoli
Dame
Solitair


Auszug aus diesem Buch: