Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Afrika ist nicht nur schwarz

Afrika ist nicht nur schwarz

Afrika ist nicht nur schwarz ist eine ausgezeichnete gesellschaftliche Reisestudie aus dem Südafrika Ende der 1950er Jahre.
Jenny, Hans
07-0219
gebraucht

sofort lieferbar

24,80 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Titel: Afrika ist nicht nur schwarz
Autor: Hans Jenny
Verlag: Econ-Verlag
1. Auflage. Düsseldorf, Wien 1961
Original-Leineneinband, Original-Schutzumschlag, 15x22 cm, 328 Seiten, zahlreiche sw-Abbildungen

Zustand:

Gut. Wenig Gebrauchsspuren, inwendig sauber, fast frisch.
Als gebundene Ausgabe recht selten.

Beschreibung:

An Büchern, die das Streben der schwarzen Völker nach Unabhängigkeit und Selbständigkeit unterstützen, besteht kein Mangel. Selten aber wird noch über die andere Seite gesprochen und geschrieben: Das „weiße" Afrika, das in vieler Hinsicht Europa gleicht. Im südlichen Afrika leben heute zwei Drittel aller Weißen dieses Kontinents. Sie stammen aus Familien, die schon seit Generationen dort ansässig sind und die keine andere Heimat besitzen als ihre afrikanische Erde. Was haben diese Menschen geleistet? Besteht für sie überhaupt noch eine Chance, in ihrer Heimat zu bleiben? Hans Jenny, der sich mehrere Jahre in der heutigen Republik Südafrika aufhielt, schrieb sein Buch auf Grund jahrelanger Studien der afrikanischen Geschichte und der politischen, kulturellen, technischen und wirtschaftlichen Entwicklung. Er beweist, daß Afrika den weißen Siedlern, Handwerkern und Kaufleuten, Ärzten, Technikern und anderen Fachleuten, Aufbauleistungen verdankt, die nicht vergessen werden sollten. Das ernste Bemühen Jennys, sich mit den vielschichtigen Problemen des ruhelosen Kontinents, seinen Menschen und der Stellung der Weißen auseinanderzusetzen, ließ ihn bis zu den paläontologischen Forschungen zurückgehen. Aufbauend auf den Ergebnissen der Ethnologen und Forscher gibt er ein zuverlässiges und überzeugendes Bild der Geschichte Südafrikas.

Beschreibung:

Einleitung: Das andere Afrika
Zwischen Sambesi und Kap
Darwins Jünger
Das Rätsel von Simbabue
Sambesi — Kluft oder Klammer?
Buren und Engländer
Der große Trek
Rooinekke und Coffeedrinker bilden eine Nation
Kirche, Freizeit und Moral
Gold, Diamanten und Elend
Goldgräber ohne Romantik
Die brillante Illusion
Die Schatzkammer der Welt
Flugsand der Industrialisierung
Die Bantu
Schwarze Rebellen und weiße Reformer
Die Fakultät der Hexenmeister
„Rassisten" und „Ultraliberale" im Streit der Meinungen
Bantustan und die Apartheid
Südwester, Portugiesen, Asiaten und Mischlinge
Südwest: blaue Berge, gelber Sand
Senhores, Cidadoes und Indigenas
Parias im Inderviertel
Am Kap der Guten Hoffnung
Versuch einer Bilanz
Quo vadis, Südafrika?
Anhang


Auszug aus diesem Buch: