Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Abenteuer eines passionierten Elefantenjägers

Abenteuer eines passionierten Elefantenjägers

Abenteuer eines passionierten Elefantenjägers ist die deutsche Übersetzung der 1912 erschienen Jagderinnerungen 'The adventures of an elephant hunter' von James Sutherland.
33509
978-3-925456-66-4
neu

sofort lieferbar

29,95 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Titel: Abenteuer eines passionierten Elefantenjägers
Autor: James Sutherland
Übersetzung: Gert G. von Harling
Genre: Jagderinnerungen
Verlag: Jagd- und Kulturverlag
Sulzberg im Allgäu, 2006
ISBN 9783925456664 / ISBN 978-3-925456-66-4
Kartoneinband, 13 x 21 cm, 208 Seiten, zahlreiche sw-Fotos

Über: Abenteuer eines passionierten Elefantenjägers

1896 kam James Sutherland jugendlich, abenteuerlustig und ohne jegliche Jagderfahrung nach Kapstadt. Sein Startkapital war durch schlechte Beratung und mangelnde Erfahrung bald aufgezehrt. Schnell lernte er sich mit den verschiedensten Tätigkeiten und Gelegenheitsarbeiten durchschlagen. 1899 begegnete er in Beira, dem heutigen Mosambik, dem Großwildjäger Marcus Daly und war von dessen Erzählungen und Trophäen derart beeindruckt, dass er beschloss, gleichfalls Großwildjäger zu werden. Bereits in den ersten zehn Jahren als Elefantenjäger erlegte er 447 Elefantenbullen. Unter den bis zu seinem Lebensende mehr als 1.200 zur Strecke gebrachten Elefanten waren hochkapitale Bullen. Nur zögerlich entschloß sich James Sutherland, sein später so erfolgreiches Jagdbuch, dessen erste deutsche Ausgabe, Abenteuer eines passionierten Elefantenjägers, von Gert G. von Harling aus dem Englischen übersetzt wurde, zu schreiben. Praktisch ständig auf Jagdsafari, war er in der jagdfreien Zeit oft erschöpft, abgeschlagen oder krank und es sollte bis 1912 dauern, bis seine Erinnerungen, The adventures of an elephant hunter, erschienen. Seinem eigenen Ansprüchen folgend, suchte er seine Memoiren vom Ruch des Jägerlateins oder einer übermäßigen Selbstdarstellung zu bewahren und beschrieb die sorgfältig ausgewählten Episoden seines Jagdlebens auch für Nichtjäger unterhaltsam und nachvollziehbar. Auch die Härten der selbstgewählten Lebensweise enthielt James Sutherland seinen Leser nicht vor.

Inhalt: Abenteuer eines passionierten Elefantenjägers

Vorwort des Autors
Das Leben des Jägers
Der Kampf mit den Vieren
Hart gelandet und wieder abgehoben
Kom-Kom
Swasuri und der Leopard
Makanvanga, der Philosoph
Von menschenfressenden Löwen
Von bösartigen Elefanten und einem mürrischen Büffel
Kampf der Titanen
Höhen und Tiefen im Mbwehu-Busch
Die weiße Spur
Der Überfall
Bewegende Zeiten in Lecundi
Begegnungen mit Schlangen
Nichts als Durst
Großwild und Großwildjagd
Malinganiro und sein Elfenbein
Terrier gegen Elefant
Die Tropen und ihr Ruf
Bemerkungen zum Leben der Einheimischen
Der wilde Mann von den Golambego-Bergen
Von Flusspferden und Löwen
Aberglaube und seine Folgen
Bewährung in Ntunkwae
Von einem wildgewordenen Büffel und einer treulosen Frau
Meine beiden Wildhunde
Die edle Kunst der Vergiftung
Zwei Leopardengeschichten
Mohammedanischer Glaube und Elefantenfleisch
Aufregungen am Wangalla
Prost Mahlzeit!
Der Herr des Flusses
Die drei Sklavinnen
Eine ganz normale Safari
Liebe und Abschied
Das Ende des Jägers


Auszug aus diesem Buch: