Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

100 Jahre Beginn des antikolonialen Befreiungskrieges in Namibia

100 Jahre Beginn des antikolonialen Befreiungskrieges in Namibia

Beiträge zu der Gedenkveranstaltung „Erinnert Namibia!" in 2004, die an 100 Jahre Beginn des antikolonialen Befreiungskrieges in Namibia erinnern sollte.
Motte; Apelt; Besten (Hrsg.)
13036
9783932735936
neu

sofort lieferbar

10,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu 100 Jahre Beginn des antikolonialen Befreiungskrieges in Namibia

Buchtitel: 100 Jahre Beginn des antikolonialen Befreiungskrieges in Namibia
Untertitel: Beiträge zu einer Gedenkveranstaltung im Januar 2004 Katalog zur Ausstellung „Erinnert Namibia!"
Herausgeber: Jochen Motte; Wolfgang Apelt; Julia Besten
Reihe: Veröffentlichungen des Referates für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung der Vereinten Evangelischen Mission, Band 6
Foedus-Verlag
Wuppertal, 2004
ISBN 9783932735936
Broschur, 21x15 cm, 197 Seiten, zahlreiche sw-Fotos


Aus der Einleitung:

Vor 100 Jahren begann der antikoloniale Freiheitskampf in Namibia, bei dem sich die Herero, später auch Nama und Damara gewaltsam gegen die deutsche Kolonialmacht im damaligen „Deutsch-Südwestafrika" zur Wehr setzten. Die deutsche Schutztruppe unter General von Trotha reagierte darauf mit einem Vernichtungskrieg, der mit einer Niederlage der Herero im August 1904 in der Schlacht am Waterberg und dem Verdurstungstod Tausender Herero endete, die von den deutschen Truppen in die Omaheke Wüste getrieben wurden.

Später richtete die deutsche Schutztruppe im Land sogenannte Konzentrationslager ein, in denen Herero, aber auch andere Völker wie die Nama, die sich dem Widerstand angeschlossen hatten, gesammelt wurden. Auch hier verloren Tausende ihr Leben.

Anlässlich dieses ersten im deutschen Namen begangenen Völkermordes hat die Vereinte Evangelische Mission (VEM) gemeinsam mit der Evangelischen Kirche im Rheinland und der Archiv- und Museumsstiftung Wuppertal am 30. Januar 2004 in Wuppertal zu einem Gedenkgottesdienst und einer Tagung eingeladen, um an Verbrechen und Schuld zu erinnern und Zukunft gemeinsam zu gestalten. […]